News : Samsung mit „leichtester 3D-Brille der Welt“

, 47 Kommentare

Auch wenn die 3D-Technik im vergangenen Jahr in aller Munde war und von den Herstellern mit aller Macht auch für den Heimanwender interessant gemacht werden soll, waren sich gerade die potentiellen Käufer in einem Punkt stets einig: Die notwendigen 3D-Brillen sind klobig, unansehnlich und schwer.

Samsung versucht nun zusammen mit dem österreichischen Brillenhersteller Silhouette einem Teil dieser Kritik Rechnung zu Tragen und stellt zur CES 2011 ein neues Modell vor, welches man selbst als die leichteste 3D-Brille der Welt anpreist. Nach eigenen Angaben konnte man das Gewicht dabei um 10 Gramm auf nunmehr 28 Gramm reduzieren. Die sonst meist seitlich platzierten Schaltungen und Batterien sind dabei hinter dem Ohr untergebracht, so dass sie zumindest bei der von Samsung in Szene gesetzten Dame unter der Haarpracht verschwinden – wichtiger ist jedoch, dass hierdurch rund 50 Prozent des Gewichts nicht mehr auf der Nase lasten. Darüber hinaus ist die Brille in der Lage zu erkennen, ob sie getragen wird oder nicht und schaltet sich entsprechend automatisch ein und aus.

3D-Brille von Samsung und Silhouette
3D-Brille von Samsung und Silhouette
3D-Brille von Samsung und Silhouette
3D-Brille von Samsung und Silhouette

Die 3D-Brille soll sowohl für Erwachsene als auch Kinder geeignet sein – und jeweils auch für Brillenträger, welche mit vielen Modellen Probleme haben. Preis und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt, doch vielleicht erfahren wir hierzu auf der nahenden CES 2011 in Las Vegas, auf der die Brille der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden soll, schon mehr.