News : Zwei neue Sapphire-Grafikkarten mit „FleX“

, 23 Kommentare

Nein, keine Karten für die Flex, sondern zwei Grafikkarten aus der neuen „FleX“-Serie stellt Sapphire heute vor. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass Eyefinity mit drei Monitoren ohne ein Pendant mit einem DisplayPort genutzt werden kann. Falls ein DisplayPort-Monitor dabei ist, kann man gar vier Geräte gleichzeitig ansteuern.

Nach der bisherigen Sapphire Radeon HD 5770 FleX wird die Radeon HD 6870 FleX das neue Flaggschiff dieser jungen Produktserie. Die Taktraten entsprechen wie beim ersten Modell dem Referenzdesign, allerdings hat Sapphire einen schicken, blau-schwarz gehaltenen Kühler mit drei Heatpipes und zentralem Lüfter verbaut. Insgesamt fünf Ausgänge bietet die neue Karte, je zwei DVI- und Mini-DisplayPort-Anschlüsse sowie eine HDMI-Schnittstelle.

Sapphire Radeon HD 6870 FleX Edition

Die zweite Neuvorstellung ist die Sapphire Radeon HD 5670 FleX. Sie soll mit ihren vier Ausgängen Eyefinity ohne Display-Port-Bildschirm in den Preisbereich weit unter 100 Euro bringen. Auch die Taktraten dieses Modells liegen exakt auf dem Referenzniveau, die Kühlung entspricht jedoch nicht dem AMD-Modell, sondern zeichnet sich durch eine alternative Konstruktion aus. Vier Grafikausgänge, zwei davon DVI, einer HDMI und ein DisplayPort können vom Kunden genutzt werden.

Sapphire Radeon HD 5670 FleX Edition

Über die Verfügbarkeit und Preisgestaltung schweigt sich der Hersteller in der Pressemitteilung aus. Die Karten dürften jedoch zeitnah zu einem minimal höheren Preis als die bisher verfügbaren Modelle der gleichen Klassen erhältlich sein.