News : Deutsches Nexus S ohne Super-AMOLED-Display

, 69 Kommentare

In Kürze soll das Google Nexus S offiziell auch in Deutschland erhältlich sein, wie jedoch der Vorgänger wohl nur über den Mobilfunk-Provider Vodafone. Einen genauen Termin oder Preis nannte das Unternehmen bislang nicht, es bestätigte aber ein schon seit Tagen im Umlauf befindliches Gerücht.

Demnach wird die deutsche Version des Android-Smartphones ohne Super-AMOLED-Display ausgeliefert. Stattdessen verbaut Samsung „lediglich“ ein sogenanntes Super-Clear-LCD. Dieser Display-Typ kommt auch schon beim Samsung Wave II zum Einsatz, hier nannte der südkoreanische Hersteller Lieferschwierigkeiten als Begründung.

Nexus S

Laut Vodafone entspricht die restliche Ausstattung des Android-2.3-Geräts aber dem US-Modell. Dazu gehören Samsungs „Hummingbird“-SoC auf Basis des ARM Cortex A8 mit einem Gigahertz, 16 Gigabyte Speicher und ein NFC-Chip. Die Auflösung des vier Zoll großen Displays beträgt 800 × 480 Pixel, die Pixeldichte wird mit 235 ppi angegeben.