News : Microsoft lockt Tablet-Hersteller mit Unterstützung

, 41 Kommentare

Laut einem Bericht der Branchenseite DigiTimes versucht Microsoft Notebook- und Smartphone-Hersteller mit Tablets im Portfolio für Windows-basierte iPad-Konkurrenten zu gewinnen. Neben technischer Unterstützung soll der Software-Konzern dabei auch andere Hilfestellungen anbieten.

Verschiedene Kreise berichten, dass Microsoft auch finanzielle Beteiligungen an den Entwicklungen anbietet, falls Windows verwendet wird. Inwiefern Hersteller schon auf das Angebot eingegangen sind, ist nicht bekannt. Aufgrund der stärker werdenden Konkurrenz bestehend aus iOS und Android sollen die Amerikaner ihre Arbeiten am neuen, für Tablets optimierte Windows deutlich beschleunigt haben. Deshalb wird davon ausgegangen, dass der Start des neuen Betriebssystems von Anfang 2012 auf die die zweite Hälfte 2011 vorgezogen wird.

Denkbar ist, dass Microsoft mit dieser „Charme-Offensive“ einige Hersteller von Android-Tablets für sich gewinnen will. Denn vor gut einer Woche wurde bekannt, dass die Hersteller von Android-3.0-Geräten einen schlechten Support seitens Google befürchten. Zudem sollen kleinere Unternehmen bis auf weiteres keinen Zugriff auf den „Honeycomb“-Quellcode bekommen.