News : Sony erneut Ziel von Hackern

, 247 Kommentare

Der japanische Elektronikkonzern Sony kommt nicht zur Ruhe. Nach den Angriffen auf das Playstation Network, den Qriocity-Streaming-Dienst und die Station.com-Plattform haben sich Hacker nun auch Zugang zu Kundendaten der Unternehmenstochter Sony Pictures verschafft.

Zu der Aktion bekannt hat sich die Hacker-Gruppe „LulzSec“. Man habe Zugriff auf mehr als eine Million Datensätze gehabt, die neben den Account-Namen und den entsprechenden Passwörtern auch teilweise Adressen und Geburtsdaten enthielten, so die Angreifer. Als Beweis veröffentlichte man mehrere zehntausend Account-Daten, verschiedenen Berichten zufolge stammen diese tatsächlich aus der Datenbank des Filmstudios.

Der Angriff sei extrem leicht gewesen, behauptet „LulzSec“. Mit einfachsten Methoden habe man die Sicherheitsvorkehrungen umgehen können. Aber auch an anderer Stelle soll Sony einen wenig verantwortungsvollen Umgang mit den sensiblen Daten gepflegt haben: Die Passwörter seien nicht verschlüsselt gewesen, man habe diese als Klartext vorgefunden.

Wir danken unseren Lesern „XeroNXS“ und „Heretic Novalis“ für den Hinweis!