News : Zweite neue Globalfoundries-Fabrik in den USA?

, 10 Kommentare

Aktuellen Meldungen am Rande der Großbaustelle von Globalfoundries im US-Bundesstaat New York zufolge, sucht der junge Auftragsfertiger nach weiteren Möglichkeiten, in den USA zu expandieren. Dafür sei man bereits auf der Suche nach finanzieller Unterstützung seitens des Staates.

Die finanzielle Unterstützung ist bei nahezu jedem aktuellen Bauvorhaben in egal welcher Branche eine der wichtigsten Eckpfeiler für die Wahl des Standortes einer neuen Fabrik. Im Falle der neuen „Fab8“ von Globalfoundries auf dem Luther Forest Technology Campus in Malta, New York, sollen die Zuwendungen des Staates hinsichtlich Bargeld und auch Steuererleichterungen bei fast 1,4 Milliarden US-Dollar liegen – angesichts des gesamten Investitionsvolumens von geschätzten 4,6 Milliarden US-Dollar kein kleiner Anteil.

Die jüngsten Gerüchte besagen, das Globalfoundries auf der Suche nach finanzieller Hilfe für eine neue Fabrik sei, die 1,5 Mal so groß wie die zukünftige „Fab 8“ werden soll. Das Grundstück, das AMD vor der Ausgliederung der Fabriken zu Globalfoundries in New York erworben hatte, reiche laut Beobachtern für drei komplette Fabriken aus.

Da offizielle Bestätigungen aber ausstehen, sind die Informationen als Gerüchte einzustufen. ATIC, Haupteigner von Globalfoundries, hat bis Ende 2012 weitere Investitionen in Höhe von sechs Milliarden US-Dollar angekündigt. Darin ist neben der Fertigstellung der „Fab 8“ und dem Ausbau der bestehenden Werke in Deutschland und Singapur auch das neue Bauvorhaben in Abu Dhabi enthalten. Dort soll die erste Chipfabrik in der Heimat ATICs entstehen. Eine zweite US-Fabrik würde wohl erst zu einem späteren Zeitraum in Angriff genommen werden, dauerten die Bewilligungen für die erste Fabrik in den USA ebenfalls mehrere Jahre.