News : Intel SSD 320 Series: Datenverlust nach Stromausfall?

, 140 Kommentare

Einige Besitzer eines Solid State Drives von Intels aktueller 320-Serie berichten über Probleme, die nach einem Stromausfall auftraten. Demnach soll sich die vom System nutzbare Kapazität danach drastisch verringert haben, was somit zu komplettem Datenverlust führte. Intel will sich dem Problem annehmen.

Dem mittlerweile als „8 MB Bug“ titulierten Phänomen ist auch ein Besitzer einer Intel SSD 320 aus unserem Forum zum Opfer gefallen, wie er in diesem Thread berichtet: Nach einem Stromausfall ließ sich das auf der SSD befindliche System nicht mehr hochfahren und es stellte sich schließlich heraus, dass die SSD nur noch mit 8 MB Kapazität erkannt wurde. Nach einer Low-Level-Formatierung funktionierte das Laufwerk zwar wieder, jedoch waren die Daten natürlich verloren.

Intel nimmt sich dem SSD-320-Series-Problem an
Intel nimmt sich dem SSD-320-Series-Problem an

Doch damit scheint er nicht der einzige zu sein. Nach vermehrten Berichten betroffener Kunden kündigte Intel im eigenen Support-Forum an, sich der Sache anzunehmen. Man bittet zunächst betroffene Nutzer sich beim Intel-Support zu melden. Näher dazu äußern will man sich aber erst, sobald man genaueres zu dem Problem in Erfahrung gebracht habe.

Somit bleibt nur zu hoffen, sofern es sich um ein allgemeines Problem handelt, dass Intel schnellstmöglich eine Lösung finden wird. Nutzern einer SSD der 320-Serie kann man zunächst nur raten, ihre Daten möglichst häufig zu sichern.

Wir danken unseren Lesern
für die Hinweise zu dieser News!