News : Neue Grafiktreiber von AMD, Intel und Nvidia

, 46 Kommentare

Binnen weniger Stunden haben alle drei Größen, die aktuell im Grafik-Segment jedweder Art mitmischen, neue Treiber für ihre Produkte veröffentlicht. Während AMD gleich mit zwei Catalyst-Treibern ins Feld zieht und Nvidia lediglich eine Beta-Version vorlegt, widmet sich Intel indessen der Leistungssteigerung seiner neueren IGPs.

Der Treiber für die Grafikeinheit der Prozessoren bleibt eine von Intels größten Baustellen, an die Konkurrenz von AMD und Nvidia wird man wohl noch einige Zeit lang nicht heran kommen können. Zudem verwirrt die Bezeichnung der Intel-Treiber nahezu jedes Mal aufs Neue, auch in diesem Fall werden viele Versionsnummer gekreuzt. Während die Webseite das Paket mit 8.15.10.2430 nummeriert, was sich wohl allein auf den Grafiktreiber bei Verwendung mit einem Intel-Mainboard bezieht, tauchen nach dem Download weitere Ziffern auf:

Graphics: 8.15.10.2430
Display Audio Driver: 6.14.00.3074
Driver Revision: 15.22.5.64.2430

Die Treiber-Version als letzter Wert dürfte wohl den meisten Bezug aufweisen, ist diese Ziffer doch höher, als bisherige Veröffentlichungen für die integrierten Grafikeinheiten der Clarkdale- und Sandy-Bridge-Prozessoren. Wirklich zu durchschauen ist dies aber erst nach dem Download und der Analyse einiger Dateien, was reichlich kompliziert und nicht gerade benutzerfreundlich ist.

Bei AMD und Nvidia läuft das Prozedere doch deutlich übersichtlicher ab. Während AMD den Catalyst 11.7 als normales Release freigegeben hat, stellt der Konzern auch noch eine Preview-Version des Catalyst 11.8 zur Verfügung. Die entsprechenden Release Notes für den Catalyst 11.7 und die Preview-Version des Catalyst 11.8 zeigen die teilweise umfangreichen Änderungen zu den Vorgängern.

Zu guter Letzt schickt Nvidia noch den GeForce 280.19 als Beta-Version ins Feld. Neben der Herstellerseite für den Treiber gibt es auch dort umfangreiche Release Notes (PDF) zum ersten vorzeitigen Release eines der kommenden 280er-Treibern.