News : HTC bringt Patch für Android-Datenleck

, 21 Kommentare

Nachdem vor kurzem ein Datenleck bei einigen Android-Smartphones des Herstellers HTC publik wurde, äußerte sich der Hersteller nun und kündigte gleich einen Patch an, um das Problem zu beheben. Dieses soll den Nutzer drahtlos – „over-the-air“ – erreichen.

Bevor das Update jedoch an die Nutzer verteilt werden kann, muss es von HTCs Partnern (Netzanbieter, Anm. d. Red.) getestet und freigegeben werden. HTC kommentierte den Vorfall zudem.

HTC nimmt Forderungen, zusammenhängend mit der Sicherheit unserer Produkte, sehr ernst. In unserer anhaltenden Nachforschung schlussfolgern wir, dass – während die HTC-Software selbst den Daten des Nutzers keinen Schaden zufügt – eine Schwachstelle vorhanden ist, die möglicherweise durch infizierte Drittanbieter-Software ausgenutzt werden könnte. Eine Drittanbieter-Malware, die diese oder eine beliebige, andere Schwachstelle ausnutzt, könnte möglicherweise eine Verletzung des Zivil- oder Strafrechtes nach sich ziehen. Bisher ist uns kein Nutzer bekannt, der davon betroffen ist. Dies wollen wir verhindern, in dem wir versichern, dass alle Nutzer vor dieser potentiellen Schwachstelle geschützt sind.

High Tech Computer Corporation:

Wann genau die Aktualisierung erhältlich ist, ist nach wie vor nicht bekannt.