News : Amazon plant angeblich Kindle Fire mit 8,9" und 10,1"

, 14 Kommentare

Wie DigiTimes aus dem Umfeld der Zulieferer von Amazon erfahren haben will, plant das Versandhaus den Start weiterer Tablets mit größeren Bildschirmdiagonalen. Zudem wurde ein neuer Auftragsfertiger für das Tablet Kindle Fire gewonnen.

Demnach werde Foxconn, einer der größten Auftragsfertiger überhaupt, ab dem ersten Quartal 2012 mit der Produktion des 7"-Tablets beginnen. Foxconn unterstützt damit den bisherigen Produzenten des Kindle Fire, Quanta Computer. Zudem soll der unter anderem auch für Apple und Dell tätige Auftragsfertiger ab dem zweiten Quartal des nächsten Jahres auch eine 8,9"-Version des Amazon-Tablets bauen. Wie DigiTimes weiter berichtet, wäre eine entsprechende Tablet-Variante bereits in der Entwicklung und soll Mitte des kommenden Jahres erscheinen. Die Display-Größe sei so gewählt worden, dass man nicht direkt mit der Konkurrenz mit 9,7" bis 10,1"-Bildschirmdiagonale konkurriere. Auch für diesen Fall werde allerdings ein Tablet mit 10,1"-Diagonale entwickelt, heißt es weiter.

Amazon musste zuletzt erst die Bestellungen für das Kindle Fire erhöhen, was zuerst einmal darin resultiert, dass das Versandhaus für jedes Gerät draufzahlen muss. Längerfristig sollen sich die Produktionskosten von Amazons Kindle-Geräten (und vor allem die der Kindle-Fire-Tablets) durch den Verkauf von Büchern und Zeitschriften amortisieren.