News : Samsung stellt neue mSATA-SSDs mit 3,8 mm Bauhöhe vor

, 28 Kommentare

Der Standard-Formfaktor für Solid State Drives im Desktop- und Notebook-Markt beträgt 2,5 Zoll. Dementsprechend hat Samsung die neue PM830-Familie – die Retail-Version heißt Serie 830 – zunächst auch in diesem Formfaktor vorgestellt. Doch es gibt auch kompaktere Geräte wie Ultrabooks.

Für diese produziert Samsung nun neue Solid State Drive im mSATA-Formfaktor (Mini-SATA). Die nur 50,95 × 30,00 × 3,80 Millimeter großen und acht Gramm leichten Solid State Drives gehören ebenso zur PM830-Familie und sind – zumindest derzeit – nur für den OEM-Markt vorgesehen, um beispielsweise in Ultrabooks oder anderen kompakten Geräten eingesetzt zu werden. Zusätzlich zu den drei für den Einsatz als Speicherlaufwerk vorgesehenen Varianten mit 64, 128 und 256 Gigabyte bietet Samsung auch eine noch kleinere Variante mit 32 GB an, die beispielsweise für Intels Smart Response Technology als Cache eingesetzt werden kann.

mSATA-SSD von Samsung
mSATA-SSD von Samsung

Die MLC-Flash-Bausteine werden in einem Prozess der 20-Nanometer-Klasse hergestellt und verfügen über ein Toggle-DDR-Interface. Mit dieser Ausstattung sollen die kleinen SSDs Transferraten von bis zu 500 Megabyte pro Sekunde beim Lesen und bis zu 260 MB/s beim Schreiben erreichen. Zudem bieten auch die kleinen Laufwerke eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung zum Schutz der Nutzerdaten.