News : AMD gibt erste Performancedaten zum A10 „Trinity“ bekannt

, 52 Kommentare

Im Rahmen des Financial Analyst Day 2012 hat AMD auch erste Angaben zur Leistungsfähigkeit von „Trinity“ angegeben. Gleichzeitig bestätigte der Konzern die bereits bekannte Bezeichnung „A10“ für ein Modell der Serie mit 25 Watt TDP, während die 17-Watt-Version unter anderem als A6-Serie firmieren soll.

In 3DMark Vantage soll die 17-Watt-Variante des „Trinity“ 2.355 Punkte im Rahmen der AMD-Referenzplattform erzielen. Das A10-Modell in der Low-Voltage-Version von 25 Watt soll auf 3.600 Punkte kommen. Steigerungen für die herkömmlichen klassischen Varianten im Notebook mit 35 oder gar 45 Watt sind hierbei nicht aufgeführt, dürften aber je nach Umfang nochmals deutlich ausfallen können.

AMD will sich damit in jedem Fall gegen Intels „Ivy Bridge“ behaupten, geht man doch firmenintern von einem Leistungszuwachs von 30 Prozent von „Ivy Bridge“ gegenüber „Sandy Bridge“ im 3DMark Vantage aus. Dort kommt die aktuelle 17-Watt-Version auf ein Ergebnis von 1.158 Punkte, „Ivy Bridge“ sollte laut AMD-Angaben in dem TDP-Bereich bei etwa 1.500 Punkten landen.

52 Kommentare
Themen:

Ergänzungen aus der Community

  • chendal 03.02.2012 14:31
    Soviele Vermutungen hier, daher mal paar Fakten:

    http://www.3dcenter.org/news/…t-einer-ivy-bridge-mobile-cpu

    Bei der Core i7-3920XM 55 Watt Modell takten die den HD4000 also mit 650-1300 Mhz.
    55 WATT !!!- Damit kommt Intel auf 615 Punkte im 3D Mark 11.

    Dazu Trinity Daten bereits aus November:
    http://www.3dcenter.org/news/2011-11-22

    A4 = 17 Watt, GPU-Performance ähnlich wie Radeon HD 6450 GDDR5

    A6 = 25 Watt, GPU-Performance ähnlich wie Radeon HD 5550 GDDR5

    A8 = 35 Watt, GPU-Performance ähnlich wie Radeon HD 5570 GDDR5

    Zum Vergleich ein Benchmark von Computerbase:

    http://s7.directupload.net/images/120203/zg8mzsby.png


    Intel 55 Watt 3DMark11 = 615, AMD A6 25 Watt 3dMark 11 = ~ 1800

    Natürlich spielen da Treiber noch eine Rolle...aber für Gelegenheitsspieler sollte mehr als klar sein zu welchem Produkt man greift. Zumal AMD zudem wesentlich billiger sein dürfte.

    Noch eine kleine Anmerkung vom 3dCenter:
    AMD setzt einen Llano-basierten A8-Prozessor auf nur 6500 Punkte an, obwohl dieser mit dem richtigem System ganz schnell auf über 10000 Punkte  kommen kann. Demzufolge kann man die AMD-Werte in diesem Punkt nicht mit den Werten anderer Tests vergleichen, sondern nur AMD-intern
    von daher stapeln die eher tief anstatt hoch...dürfte also noch schlechter für Intel ausfallen das Verhältnis.

    Wer dennoch gern 200-300 Euro mehr für überteuerte Intelsysteme zahlen moechte für ca. 25% mehr Prozessorleistung kann das gerne tun ;) Aber sobald Euer Prozzi 1-2 Sekunden auf Daten von der Festplatte warten muß war das Geldfür den Geschwindigkeistvorteil schon umsonst ;)

    Der Flaschenhals für die Grafikleistung bei AMD Llano war halt immer die schwache CPU, da die nun mit Piledriver flotter ist - +25%, geht die Grafik um Faktor 50% nach oben weil sie immer begrenzt wurde durch schwache CPU Leistung. Daher hat nun die 17 Watt Trinity gleiche Grafikleistung wie 35 Watt Llano A8-3500. die andern Chips entsprechend mehr...dadurch nähert man sich also den Llano Desktop Grafikwerten stark an denn die haben ja für Grafik auch "nur" max. 400 shader, von daher machen diese Zahlen auch Sinn.

    Ergänzung:
    Intel verwendet immer gern den 3DMark 2006. Aber was interessiert mich die Leistung in einem uralt Benchmark ? Ich hab auch kein WinXP mehr sondern Win7. Daran merkt man dass Intel mit den Dx11 Treibern noch echte Probleme hat. Deswegen fällt das Resultat so extrem schlecht aus denke ich. Beim 2006 hinkt die Ivy grafik ja Trinity nicht soweit hinterher...DX10 hat Intel eben schon besser optimiert.
    Ich vermute mal dass der AMD Vorsprung durch Treiberoptimierungen von Intel schrumpfen dürfte innerhalb der nächsten 12-24 Monate weil AMD das gesamte Potential aus Trinity denke ich mal schon recht gut ausschoepft und Intel bei Ivy noch lange nicht das Optimum erreicht hat wegen schlchter Treiber....aber dennoch wird Intel immer hinterher hinken. Bei GPU Leistung. Bis allerdings APU optimierte Software ausgereift ist...dann werden sich die APU´s von AMD gegenüber Intel klar absetzen.

    Momentane Realität mit Vorserien Treibern ist aber: AMD leistet mit Trinity bei halbsoviel Stromaufwand ca. das 2-3 fache an GPU Leistung gegenüber Intels Ivy wenn es um DX11 geht (bei Dx10 ists weniger vorsprung).