News : Auch NEC vor möglicher Rückkehr auf europäischen Handy-Markt

, 16 Kommentare

Die großen japanischen Elektronikhersteller drängen zurück auf den europäischen Markt. So zumindest kann man die Entwicklungen der vergangenen Wochen zusammenfassen, denn nach Panasonic und Fujitsu wird vermutlich auch NEC in der „alten Welt“ wieder aktiv werden.

Darauf lässt zumindest der geplante Auftritt auf dem Mobile World Congress schließen. Im Rahmen der Mobilfunkleitmesse wollen die Japaner drei Smartphone-Studien unter dem Medias-Label präsentieren, von denen zumindest zwei gute Chancen auf Realisierung haben dürften. Bei den noch namenlosen Geräten handelt es sich den Angaben zufolge um globale Handys, die allesamt unter Android 4.0 laufen und über LTE-Funktionalität verfügen sollen. Präzisere Angaben zur Technik gibt es bislang nicht.

NEC Medias „Best Cloud UX Device“
NEC Medias „Best Cloud UX Device“ (Bild: getnews.jp)

Interessant ist insbesondere die Studie „Best Cloud UX Device“, welche im Stile des Sony Tablet P (ComputerBase-Test) in der Mitte zusammengeklappt werden kann und über zwei Displays verfügt. Hinter dem Modell „The most Stylish“ verbirgt sich ein vermutlich auf Multimedia ausgelegtes Smartphone, welches nahezu verzögerungsfrei Fotos aufnehmen und über ein wasserdichtes Gehäuse verfügen soll. Relativ gewöhnlich – zumindest in Anbetracht aktueller High-End-Geräte – wirkt das „Large Screen in One-Hand“, welches über ein vermutlich rund 4,5 bis 4,7 Zoll großes HD-Display verfügt.

NEC Medias „The most Stylish“
NEC Medias „The most Stylish“ (Bild: getnews.jp)
NEC Medias „Large Screen in One-Hand“
NEC Medias „Large Screen in One-Hand“ (Bild: getnews.jp)