6/7 Drei AMD Radeon HD 7870 im Vergleich : Fast High-End von drei Herstellern

, 71 Kommentare

Sonstige Messungen

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Idle:
    • Asus HD 7870 DCII TOP
      30,5
    • Sapphire HD 7870 OC
      31,5
    • PowerColor HD 7870 PCS+
      33,0
    • AMD Radeon HD 7870
      35,5
    • Nvidia GeForce GTX 570
      36,0
    • AMD Radeon HD 7950
      36,5
    • AMD Radeon HD 6870
      37,0
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      37,0
    • AMD Radeon HD 7850
      40,0
  • Last:
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      40,5
    • Asus HD 7870 DCII TOP
      41,0
    • PowerColor HD 7870 PCS+
      43,0
    • Sapphire HD 7870 OC
      46,0
    • AMD Radeon HD 7850
      49,5
    • AMD Radeon HD 7950
      50,0
    • Nvidia GeForce GTX 570
      50,5
    • AMD Radeon HD 7870
      52,0
    • AMD Radeon HD 6870
      53,0

Unter Windows gibt es bei der Lautstärkemessung nichts zu meckern, denn alle Testkandidaten agieren dort leiser als die Referenzkarte. Die Asus Radeon HD 7870 DirectCU II TOP ist schon fast unhörbar – sehr gut!

Bei Last werden die 3D-Beschleuniger deutlich lauter, bleiben aber auch dort unter den Werten einer Standard-Karte. Das Asus-Modell schafft es erneut auf Platz 1 und ist damit zwar ohne weiteres zu hören, stört aber selbst in leisen Szenen nicht. Ähnliches gilt für die PowerColor Radeon HD 7870 PCS+, wobei der Lüfter ein wenig lauter ist. Die Sapphire Radeon HD 7870 OC wird noch ein wenig lauter und ist ohne weiteres von den restlichen Komponenten zu unterschieden. Das ist schon nicht mehr angenehm.

Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • AMD Radeon HD 7950
      66
    • AMD Radeon HD 7870
      67
    • AMD Radeon HD 7850
      67
    • PowerColor HD 7870 PCS+
      67
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      68
    • Sapphire HD 7870 OC
      68
    • Asus HD 7870 DCII TOP
      69
    • AMD Radeon HD 6870
      71
    • Nvidia GeForce GTX 570
      78
  • Last:
    • AMD Radeon HD 7850
      227
    • AMD Radeon HD 6870
      232
    • AMD Radeon HD 7870
      256
    • AMD Radeon HD 7950
      258
    • Sapphire HD 7870 OC
      261
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      276
    • Asus HD 7870 DCII TOP
      278
    • PowerColor HD 7870 PCS+
      278
    • Nvidia GeForce GTX 570
      307

Bei der Leistungsaufnahme unter Windows liegen alle Testkandidaten innerhalb von zwei Watt, was ohne weiteres als Gleichstand bezeichnet werden kann. Im 3D-Modus schneidet die Sapphire-Karte am besten ab und zieht nur fünf Watt mehr aus der Steckdose als das Referenzdesign. Da die anderen Karten höher takten, fällt dann auch der Energiehunger höher aus. Das Asus- und das PowerColor-Produkt brauchen 22 Watt mehr als das Referenzdesign. In Anbetracht der Leistungsaufnahme der Radeon HD 7870 geht das völlig in Ordnung, jedoch benötigt eine Radeon HD 7950 weniger Strom.

Temperatur
Angaben in °C
  • Idle:
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      29
    • Asus HD 7870 DCII TOP
      32
    • AMD Radeon HD 7950
      33
    • AMD Radeon HD 7850
      33
    • AMD Radeon HD 7870
      35
    • Sapphire HD 7870 OC
      35
    • PowerColor HD 7870 PCS+
      35
    • Nvidia GeForce GTX 570
      37
    • AMD Radeon HD 6870
      39
  • Last - GPU:
    • AMD Radeon HD 7850
      70
    • Sapphire HD 7870 OC
      70
    • AMD Radeon HD 7950
      71
    • Asus HD 7870 DCII TOP
      74
    • AMD Radeon HD 7870
      76
    • AMD Radeon HD 6870
      77
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      78
    • PowerColor HD 7870 PCS+
      79
    • Nvidia GeForce GTX 570
      85
  • Last - Kartenrückseite:
    • AMD Radeon HD 6870
      61
    • AMD Radeon HD 7950
      66
    • AMD Radeon HD 7850
      67
    • Sapphire HD 7870 OC
      70
    • Nvidia GeForce GTX 570
      72
    • AMD Radeon HD 7870
      77
    • Asus HD 7870 DCII TOP
      83
    • PowerColor HD 7870 PCS+
      83
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      90

Über die Temperaturen gibt es nichts auffälliges zu berichten, denn alle Testkandidaten bewegen sich absolut im grünen Bereich und die GPU-Temperatur liegt bei unter 80 Grad Celsius. Die PowerColor Radeon HD 7870 PCS+ wird mit 79 Grad etwas wärmer als das Referenzdesign, bleibt dabei aber auch leiser und ist zugleich schneller.

Übertakten
  • Anno 2070:
    • Asus HD 7870 – Übertaktet (1.200/2.900)
      53,3
    • PowerColor HD 7870 – Übertaktet (1.150/2.900)
      52,3
    • Sapphire HD 7870 – Übertaktet (1.150/2.900)
      52,0
    • Asus HD 7870 – Standard (1.100/2.500)
      48,9
    • PowerColor HD 7870 – Standard (1.100/2.450)
      48,8
    • Sapphire HD 7870 – Standard (1.050/2.500)
      47,1
  • Battlefield 3:
    • Asus HD 7870 – Übertaktet (1.200/2.900)
      51,4
    • PowerColor HD 7870 – Übertaktet (1.150/2.900)
      50,3
    • Sapphire HD 7870 – Übertaktet (1.150/2.900)
      50,1
    • Asus HD 7870 – Standard (1.100/2.500)
      46,1
    • PowerColor HD 7870 – Standard (1.100/2.450)
      46,0
    • Sapphire HD 7870 – Standard (1.050/2.500)
      45,8
  • Crysis 2:
    • Asus HD 7870 – Übertaktet (1.200/2.900)
      41,1
    • PowerColor HD 7870 – Übertaktet (1.150/2.900)
      39,7
    • Sapphire HD 7870 – Übertaktet (1.150/2.900)
      39,5
    • Asus HD 7870 – Standard (1.100/2.500)
      37,1
    • PowerColor HD 7870 – Standard (1.100/2.450)
      37,1
    • Sapphire HD 7870 – Standard (1.050/2.500)
      35,5

Bei der PowerColor Radeon HD 7870 PCS+ und der Sapphire Radeon HD 7870 OC begrenzt der Treiber die Taktraten für die GPU auf 1.150 MHz und für den Speicher auf 2.900 MHz, was beide Kandidaten ohne weiteres schaffen. Auf der Asus Radeon HD 7870 DirectCU II TOP gibt es diese Limitierung nicht und es sind 50 weitere MHz beim Rechenkern möglich.

Bei der Asus-Karte können wir die Leistung je nach Applikation um neun bis elf Prozent erhöhen, bei dem PowerColor-Modell um sieben bis neun Prozent und bei der Sapphire-Karte erneut um neun bis elf Prozent.

Auf der nächsten Seite: Fazit