News : Cooler Master mit Kompaktwasserkühlern im eigenen Design

, 43 Kommentare

Auf der diesjährigen CeBIT hatte Cooler Master erstmals eigene Kompaktwasserkühler für Prozessoren ausgestellt. Nun steht der Marktstart der „Eisberg Prestige“-Serie unmittelbar bevor, wie der Hersteller verlauten lässt.

Noch im August sollen die Wasserkühllösungen, die Cooler Master in Kooperation mit Aquatuning in Deutschland entworfen habe, verfügbar sein. Gegenüber den bisherigen Kompaktwasserkühlern, wie sie inzwischen diverse Hersteller anbieten, sollen sich die Eisberg-Kühler mit ihrem hohen Kühlkopf mit integriertem und einsehbarem Ausgleichsbehälter, den relativ großen Schlauchdurchmessern sowie der vollkupfernen Kontaktfläche behaupten. Dabei kommen zudem Standardgewinde (G1/4) zum Einsatz, die auch eine Integration in gängige Wasserkühlsysteme erlauben.

Cooler Masters neue Eisberg-Prestige-Serie
Cooler Masters neue Eisberg-Prestige-Serie

Neben den Komplettlösungen Eisberg Prestige 120 (120-mm-Radiator) und Eisberg Prestige 240 (240-mm-Radiator) will Cooler Master den Kühlkopf mit integrierter Pumpe auch separat als Eisberg Prestige Single anbieten. Sofern sich am Montagesystem nichts grundlegend geändert hat, dürften alle aktuelleren CPU-Sockel von AMD und Intel Unterstützung finden.

Zu den Preisen sowie dem genauen Veröffentlichungstermin wollte sich Cooler Master noch nicht äußern.