News : Dell hofft nach schwachem Quartal auf Windows 8

, 13 Kommentare

Im zweiten Quartal 2012 hat Dell nur ein schwaches Ergebnis erzielen können: Der Umsatz liegt bei insgesamt 14,5 Milliarden US-Dollar und fällt damit um acht Prozent, der Umsatz im Consumer-Umfeld liegt bei 2,6 Milliarden US-Dollar und fällt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar 22 Prozent geringer aus.

Dell sieht sich dennoch auf dem richtigen Weg. So konnte man im wichtigen Enterprise-Umfeld um sechs Prozent auf 4,9 Milliarden US-Dollar wachsen. Dell erhofft sich gerade von den Consumer-Produkten eine starke zweite Jahreshälfte. So will man zum Launch von Microsoft Windows 8 mit vielen neuen Produkten auf den Markt kommen. Im Investoren-Call erklärte CFO und Senior Vice President Brian Gladden, man wolle im vierten Quartal Ultrabooks, All-In-One Tablets und ähnliche Produkte mit Windows 8 auf den Markt bringen. Leider geht aus seiner Aussage nicht hervor, was genau mit „All-In-One“-Tablets gemeint ist.

Im weiteren Gespräch äußerte sich Gladden auch zu Microsofts Einstieg in den Windows-8-Hardware-Markt, sieht diese Entwicklung aber ähnlich gelassen wie Lenovo und HP: Man habe ausreichend Möglichkeiten, sich von Microsofts Surface-Geräten zu differenzieren und werde diese auch nutzen.

Wir danken thomas.calloran für das Einsenden dieser Meldung.