News : Unterhalten sich Googles und Apples CEOs über Patentstreits?

, 17 Kommentare

Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen berichtet, sollen sich die Bosse der beiden IT-Giganten Google und Apple – Larry Page und Tim Cook – in Gesprächen rund um Patente, unter anderem auch um die eigenen Patentstreitigkeiten, befinden.

Die Quellen, welche laut Reuters mit der Materie vertraut sind, sprechen davon, dass die beiden CEOs am Telefon eine Unterhaltung rund um Patente geführt haben sollen. Zusätzlich soll die Diskussion auch zwischen niederrangigen Sprechern des Unternehmens fortlaufen. Ein weiteres Gespräch soll zudem in den kommenden Wochen stattfinden. Ein einschlägiges Meeting, das für diesen Freitag angesetzt war, soll aber aus unbekannten Gründen abgesagt worden sein.

Aufgrund von Apples Milliarden schweren Sieg über Samsung im Prozess um Patentverletzung durch die Koreaner sollen die Unternehmen momentan sehr viel Kontakt zueinander haben. Samsung nutzte für die Geräte, die die Patente des iPhone-Herstellers verletzt haben sollen, Googles Android-Betriebssystem.

Unklar ist, worüber sich die CEOs genau unterhalten. Möglich sei allerdings eine Einigung auf einen „Waffenstillstand“ hinsichtlich der Patentklagen um Standardfunktionen des Android Betriebssystems, so eine Quelle. Es sei jedoch nicht sicher, ob die Unternehmensführer eine umfangreiche Einigung anstreben oder sich auf ein begrenztes Spektrum an Sachverhalten fokussieren.

Derzeit scheint die Partnerschaft von Google und Apple eine Art Rückgang zu erleben, denn unter anderem fallen in iOS 6, der kommenden Version von Apples mobilem Betriebssystem, sowohl die Google Maps- als auch die YouTube-Applikation weg. Zusätzlich wurde in den letzten Jahren der Wettkampf zwischen Apple und Google auf dem Markt für mobile Geräte immer größer. Im Smartphone-Segment hat Googles Android das von Apple entwickelte iOS von prozentualen Marktanteil her weit überholt. Apple hat in einigen Ländern Hersteller von Android-Geräten aufgrund von Patentverletzung angeklagt. Zusätzlich erreichte die Google-Tochter Motorola vor einigen Monaten unter anderem eine einstweilige Verfügung gegen einige Apple-Produkte. Eine Einigung zwischen den beiden Unternehmen wäre einer der größten Schritte der letzten Monate, um den stetigen Klagen entgegen zu wirken.

Erwartungsgemäß wollten weder Apple noch Google zu den Gerüchten Stellung beziehen.