News : ZTE bringt Smartphone-Flaggschiff mit Intel-Chip nach Europa

, 39 Kommentare

Der chinesische Hersteller ZTE ließ per Pressemitteilung verlauten, dass er im September sein erstes Android-Smartphone auf Basis eines Intel-Prozessors – das Grand X IN – im September in Europa auf den Markt bringen wird.

Herzstück des kommenden Flaggschiffs von ZTEs „Grand“-Serie ist ein Intel Atom Z2460. Dieser ist laut Hersteller dank Hyper-Threading effizient und leistungsstark zugleich. Zusätzlich baut das Gerät auf die XMM 6260 genannte Technologie von Intel, wodurch Downloads im HSPA-Netz mit bis zu 21 Megabit pro Sekunde möglich sein sollen. Durch die Kombination dieser Technologien sollen eine schnelle Reaktionszeit und schnelles Internet gewährleistet werden. Dem Prozessor stehen zudem 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und wahlweise 4 oder 16 Gigabyte Massenspeicher zur Verfügung, welcher sich per microSD-Karte erweitern lässt.

ZTE Grand X IN

Das Grand X IN verfügt über ein 4,3 Zoll großes Display mit qHD-Auflösung (960 × 540). Dieses stellt 16 Millionen Farben dar. Auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht für schlechtere Lichtverhältnisse angebracht. Für beispielsweise Videotelefonate ist in der Front ein Pendant mit 0,3 Megapixeln Auflösung verbaut. Die maximale Auflösung für Videoaufnahmen und –wiedergaben liegt bei 1.920 × 1.080 Pixeln (Full HD). Ebenfalls enthalten sind Dolby Sound und ein nicht näher spezifiziertes „HD Voice“-Feature. Für genug Ausdauer soll ein 1.650 mAh großer Akku sorgen.

ZTE Grand X IN
ZTE Grand X IN

Als Betriebssystem kommt Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ zum Einsatz. Wann ein Update auf Android 4.1 „Jelly Bean“ (ComputerBase-Bericht) verfügbar sein wird, ist nicht bekannt. An drahtlosen Technologien stehen dem 127 × 65 × 9,9 Millimeter messendem Gerät Bluetooth 2.1, WLAN nach n-Standard, DLNA, Wifi Direct und NFC zur Verfügung. Zudem dient der Micro-USB-Anschluss dank MHL (Mobile High Definition Link) mit passendem Adapter als Anschluss für einen HDMI-fähigen Fernseher oder Monitor. Überdies sind ein Beschleunigungssensor, ein Kompass sowie ein Gyroskop, ein Lichtsensor und ein Näherungssensor verbaut.

Ao Wen, seines Zeichens Vize-Präsident der europäischen Handy-Sparte des Herstellers äußerte sich erwartungsgemäß positiv zu dem Grand X IN sowie der Partnerschaft mit Chip-Gigant Intel: „Die Handys der ZTE Grand-Serie sind Geräte von höchster Qualität, die anspruchsvollste User-Erwartungen erfüllen. Mit der Integration von Intel-Technologien in das Grand X IN bieten wir ein Handy mit außerordentlichen Möglichkeiten, hoher Zuverlässigkeit und überdurchschnittlicher Leistungsfähigkeit.

Zu welchem Preis das Grand X IN auf den Markt kommen wird, ist derzeit nicht bekannt.