News : Neue Fernseher und Fernbedienung mit Tastatur von Philips

, 31 Kommentare

Nachdem sich Jamie Oliver in der Küchenzelle der Philips-Pressekonferenz die erste halbe Stunde lang austoben durfte, kamen auch noch einige TV-Produkte zum Vorschein. Angeführt wird das aktualisierte Line-up vom neuen Flaggschiff der 9000er Serie.

Doch zuvor zeigte Jamie Oliver dem Philips-Boss, wie es wäre, wenn dieser nur als Küchenhilfe arbeiten müsste – damit war zumindest die Stimmung im Saal schon einmal aufgeheizt.

Philips-Pressekonferenz mit Jamie Oliver
Philips-Pressekonferenz mit Jamie Oliver

Bei den Fernsehern kamen dann als erste Neuvorstellung die rahmenlosen Geräte der neuen Serie PFL6900 zum Vorschein (42PFL6907K für 1.399,99 Euro und 47PFL6907K für 1.599,99 Euro sofort verfügbar), gefolgt von den neuen Topmodellen aus der 9000er Serie, dem 46PFL9707S (3.000 Euro) respektive dem 60PFL9607S (4.200 Euro), die ab Ende September im Handel stehen sollen. Highlight dieser Serie ist neben den aktualisierten technischen Details des Gerätes selbst die neue Fernbedienung samt Tastatur auf der Rückseite. Denn Philips strebt im Markt der Smart-TVs ganz nach vorne, will bereits in Kürze nur noch derartige Geräte liefern – aktuell sind es 80 Prozent.

Neue Fernseher und Fernbedienung mit Tastatur von Philips
Neue Fernseher und Fernbedienung mit Tastatur von Philips
Neue Fernseher und Fernbedienung mit Tastatur von Philips
Neue Fernseher und Fernbedienung mit Tastatur von Philips

Auch an der 3D-Front arbeitet Philips weiter – hier in der Entwicklung ist nach wie vor das TV-Gerät ohne 3D-Brille. Die Bildqualität ist gegenüber dem vorletzten und letzten Jahr deutlich gesteigert worden, aber nach wie vor traut man sich nicht, einen Erscheinungstermin zu nennen. Philips selbst sagt in Zusammenarbeit mit Dimenco, dass die Technik noch in den Kinderschuhen steckt und derzeit noch zu viele Kompromisse eingegangen werden müssen.

Neue Fernseher und Fernbedienung mit Tastatur von Philips
Neue Fernseher und Fernbedienung mit Tastatur von Philips

Einer der Kompromisse ist die Winkelabhängigkeit zur 3D-Darstellung ohne Brille. Dafür muss man einen der zehn möglichen Spots erwischen, die in der Mitte des Geräts farblich angezeigt werden. Im Rahmen der dunklen Messehalle klappte dies ganz gut, der 3D-Effekt kam dieses mal nicht nur mit speziellen Demos, sondern auch mit aktuell verfügbaren Spielfilmen herüber.

Neue Fernseher und Fernbedienung mit Tastatur von Philips