News : Aivia Krypton: Neue Gaming-Maus von Gigabyte

, 11 Kommentare

Mit der Krypton erweitert Gigabyte nach der kabellosen M8600 die hauseigene Gamingserie „Aivia“ um eine High-End-Maus für Spieler. Diese setzt auf einen Sensor mit maximal 8.200 dpi sowie einen austauschbaren Unterboden, der das Handling des Eingabegerätes an die Wünsche seines Nutzers anpassen soll.

Die Abtastrate lässt sich zudem mit Hilfe der „Ghost Engine“ in verschiedenen Stufen wählen, wobei die jeweils aktive über LEDs neben dem Mausrad angezeigt wird. Zudem können dank des integrierten Speichers von 32 kB über die Software bis zu fünf Profile mit maximal 70 Makros bestückt werden. Umgeschaltet werden die Profile über einen farbig beleuchteten Button an der linken Seite der Mausschale, welcher so direkt unter dem Daumen des Nutzers zu liegen kommt.

Gigabyte Aivia Krypton – Trailer

Wirklich ungewöhnlich ist allerdings der Unterboden des 128 × 67 × 41.5 mm großen Gaming-Gerätes: Neben dem Standard-Modell mit herkömmlichen Teflon-Füßen kann alternativ eine besonders leichtfüßige und laut Hersteller gleitfreudigere Version mit Keramik-Untersatz montiert werden. Weiterhin darf das Gewicht der Krypton zwischen 110 und 149 Gramm frei angepasst werden, wobei man den Schwerpunkt – zentriert, rechts, links – selbst wählt.

Die Aivia Krypton ist in unserem Preisvergleich bereits für rund 55 Euro gelistet.