News : Bezahlung im Windows-8-Marktplatz künftig ohne Punkte

, 37 Kommentare

Der Erwerb digitaler Güter wie etwa Musik oder Videospiele über die Live- und Marktplatzdienste von Microsoft lief seit ihrer Einführung über eine eigene Währung. Mit der Einführung von Windows 8, das diese Dienste weit stärker integriert, wird nun auf eine herkömmliche Zahlungsmethode umgestellt.

Wer nun beispielsweise ein neues Musikalbum beziehungsweise einen Film über Xbox Music oder den Live-Marktplatz kaufen möchte, sieht künftig die angegebenen Preise nicht mehr in den Microsoft-Punkten, sondern in Euro – und muss auch in selbigen bezahlen. Denn der Dienst fordert Nutzer nunmehr auf, gültige Zahlungsoptionen zu hinterlegen, worunter der Software-Gigant derzeit lediglich Kreditkarten versteht. Ob man sein Konto auch per Überweisung aufladen kann oder zukünftig die Zahlung per PayPal ermöglicht wird, ist derzeit noch unklar.

Kauf im Microsoft-Marktplatz
Kauf im Microsoft-Marktplatz

Obwohl die Umstellung recht überraschend erfolgt, ist die neue Ausrichtung des digitalen Vertriebsmodells grundsätzlich ein positiver Schritt. Künftig entfällt somit lästiges Umrechnen eines Wechselkurses, der unter anderem vom jeweiligen Kaufpreis der Microsoft-Punkte abhängig war. Das macht die Preisgestaltung gleichzeitig transparenter, womit sich der Marktplatz nun Konkurrenten wie von Apple, Amazon oder Google annähert. Da der Konzern mit Windows 8 viel auf eine Karte setzt, deren Erfolg unter anderem von der Akzeptanz und Konkurrenzfähigkeit der mit dem Betriebssystem nun fest verbundenen Dienste abhängt, scheint der Schritt allerdings ebenso sinnvoll wie unumgänglich gewesen zu sein.

Update 10.10.2012 15:51 Uhr  Forum »

Gegenüber The Verge bestätigte Microsoft, bei über Windows 8 zur Verfügung stehenden Angeboten keine Zahlung über die das bisherige Punktesystem mehr anzubieten. Bei Käufen über eine Xbox 360 muss hingegen weiterhin mit Punkten bezahlt werden, was sicherlich für Verwirrung sorgen wird. Mittelfristig scheint die Ablöse der Microsoft-Währung daher unvermeidlich.