News : E-Book-Verleih bei Amazon.de

, 57 Kommentare

Mit der Ankündigung des Termins für den Deutschlandstart des Kindle Paperwhite, eines E-Book-Readers mit Touchscreen-Bedienung und eingebauter Beleuchtung, hat Amazon für den Oktober auch die Eröffnung einer Kindle-Leihbücherei für den deutschen Markt bekanntgegeben, wie es sie in den USA bereits seit knapp einem Jahr gibt.

Die Kindle-Leihbücherei ist in diesem Sinne allerdings kein eigenständiges Angebot, sondern zunächst ausschließlich Teil des Angebotspaketes, dass Prime-Mitglieder für eine jährliche Gebühr von 29 Euro (bzw. 15 Euro für Studenten) erhalten. Bislang beinhaltete die Mitgliedschaft den kostenlosen Premiumversand ohne Mindestbestellwert sowie verringerte Versandkosten für Bestellungen mit Morning- und Evening-Express. Mit der Einführung der Kindle-Leihbücherei wird das Angebot nun bei gleichbleibendem Preis weiter ausgebaut.

Kindle-Leihbücherei
Kindle-Leihbücherei

Profitieren können von dem neuen Angebot jedoch nur diejenigen, die einen E-Book-Reader oder ein Tablet aus Amazons Kindle-(Fire)-Familie besitzen, und das Gerät mit dem gleichen Konto verknüpft haben, für das eine Prime-Mitgliedschaft besteht. Das Angebot umfasst zum Start bereits über 200.000 E-Books – Belleristik und Fachliteratur – unter denen sich 8.500 deutschsprachige Titel befinden. Als Highlight hebt das Unternehmen beispielsweise die sieben deutschsprachigen Bände der Harry-Potter-Reihe hervor.

Pro Monat kann ein Titel ohne zeitliche Begrenzung kostenlos ausgeliehen werden. Bevor man einen weiteren Titel ausleiht, muss der vorherige Titel aber über den Reader zurückgegeben werden, sodass man im Jahr maximal zwölf E-Books ausleihen kann. Anmerkungen, markierte Passagen und Lesezeichen werden auch nach der Rückgabe gespeichert und sind wieder verfügbar, sobald man ein E-Book erneut ausleiht oder dauerhaft erwirbt. Für die Autoren lohnt sich die Leihbücherei ebenfalls, sie erhalten von Amazon für jede Ausleihe Geld und können ihre Werke, sofern sie sie unabhängig bei Amazon vertreiben, über KDP Select für die Leihbücherei anmelden.

Zeitgleich mit Deutschland startet das Leihbücherei-Angebot auch in Frankreich und Großbritannien.