News : Samsung bietet Galaxy Camera ab Ende Oktober an

, 35 Kommentare

Die auf der IFA 2012 gezeigte Galaxy Camera von Samsung soll wie vermutet noch in diesem Monat in den Handel kommen. Auch der Preis entspricht dabei zumindest ungefähr den bisherigen Spekulationen und macht die Digitalkamera nicht zu einem Schnäppchen.

Denn dem Hersteller zufolge wird die unverbindliche Preisempfehlung bei 599 Euro liegen, für die der Käufer einen 16-Megapixel-Sensor sowie einen 21-fachen optischen Zoom erhält. Die Highlights sind aber das verwendete Android 4.1 als Software-Plattform sowie der verbaute Quad-Core-SoC mit 1,4 Gigahertz. Erstellte Fotos können im erweiterbaren, acht Gigabyte großen Speicher abgelegt werden und via WLAN und Mobilfunk verschickt werden. Letzteres wird auch per LTE möglich sein, die unterstützten Frequenzen sind aber noch nicht in Summe bekannt.

Samsung Galaxy Camera angefasst

Bedient wird die Kamera in erster Linie über den 4,77 Zoll großen Touchscreen mit 1.280 × 720 Pixeln sowie per Sprache. Durch den vorinstallierten Google-Play-Store kann das Gerät mit zahlreiche Applikationen erweitert werden. Bereits ab Werk wird Samsung verschiedene Programme mitliefern, darunter zum Bearbeiten von Fotos und Videos. Zumindest vorerst nicht in Deutschland erhältlich sein werden vermutlich spürbar preiswertere Varianten ohne LTE oder HSPA-Unterstützung.