News : VLC 2.0.4 Media Player freigegeben

, 56 Kommentare

Das Videolan-Projekt hat Version 2.0.4 des VLC Media Players veröffentlicht. Trotz der nur geringfügig erhöhten Versionsnummer halten die Entwickler den Sprung auf 2.0.4 für ein wichtiges Update. So wird unter anderem der von der Internet Engineering Task Force (IETF) kürzlich standardisierte Audio-Codec OPUS unterstützt.

Die neue Version des freien Media Players behebt über 100 Fehler und schließt Sicherheitslücken – welche das genau sind, ist bisher aber nicht bekannt. Bei den Codecs sind zwei neue Kandidaten hinzugekommen. Der neue Web-Standard Opus findet erstmals Unterstützung beim Decodieren von Single- oder Multi-Channel Dateien mithilfe der libopus-Bibliothek. Des weiteren wird das Decodieren von MSS1 und MSS2 mittels DirectX Media Objects (DMO-Bibliotheken) unterstützt.

Das Abspielen von Blu-ray, das mit VLC 2.0 experimentell eingeführt wurde, ist weiter verbessert worden. Gleiches gilt für das Streamen von Youtube- und Vimeo-Videos sowie das Abspielen von Ogg- und MKV-Dateien. Youtube-Live-Streams sind mit VLC 2.0.4 erstmals abspielbar. Das Dekodieren soll mit VLC 2.0.4 sowohl mit Multicore-CPUs als auch mit GPUs und mobilen Geräten schneller vonstatten gehen als bisher. Die Benutzeroberflächen der Versionen für Mac und Qt, die für VLC 2.0 völlig neu gestaltet wurden, sollen eine nochmals verbesserte Bedienbarkeit ermöglichen.

Weitere Neuerungen sind in der Release-Ankündigung aufgelistet. Alle Details bietet das Changelog.

Downloads

  • VLC media player

    4,6 Sterne

    Populärer Video-Player, der praktisch jedes Dateiformat wiedergeben kann.

    • Version 2.2.4 Deutsch
    • Version 3.0.0 Technical Preview Deutsch