News : HTC Opera UL soll offizielles Facebook-Phone werden

, 22 Kommentare

Viele Gerüchte gab es bereits rund um die mögliche Entwicklung eines Facebook-Smartphones. Primär wurde dabei HTC immer wieder als potenzieller Hersteller für das Gerät genannt. Nun soll eine laut Aussagen der Seite Pocket-lint sehr vertrauenswürdige Quelle weitere Details zu dem Gerät bekanntgegeben haben.

So soll das Smartphone, wie schon des öfteren vermutet, vom Hersteller HTC unter dem Namen „Opera UL“ gefertigt werden. Als Beweis soll dafür ein unter NenaMark2 durchgeführter Benchmark dienen, der zudem weitere technische Daten preisgibt. So soll ein nicht näher spezifizierter Prozessor des Herstellers Qualcomm mit einer Taktrate von 1,4 GHz das Gerät betreiben. Gepaart wird das Ganze mit einer Adreno-305-GPU, die ihre Signale an ein mit 1.280 × 720 Bildpunkten auflösendes Display senden soll. Wirft man einen Blick auf die Ergebnisse des Benchmarks, so würde man sich mit diesen im soliden Mittelfeld einsortieren. Dies könnte als Hinweis darauf gedeutet werden, dass sich Facebook für die breite Masse entscheidet, anstatt ein Smartphone gespickt mit Superlativen auf den Markt zu bringen. Als Betriebssystem soll Googles Android in Version 4.1.1 „Jelly Bean“ zum Einsatz kommen.

HTC Opera UL im NenaMark2-Benchmark
HTC Opera UL im NenaMark2-Benchmark

Laut Aussage des Insiders soll das Telefon zwar von HTC gefertigt werden, den Vertrieb wird Facebook aber alleine realisieren. Des Weiteren wird angegeben, dass das Smartphone womöglich schon auf dem Markt hätte sein können, es aber zu Verspätungen in der Planung und Entwicklung gekommen sei. Trotz der nun vorhandenen Benchmark-Ergebnisse und der Aussage der Quelle "It is the Facebook phone, made for Facebook.", bleibt abzuwarten, ob die Gerüchte der Realität entsprechen. Zuletzt berichtete Bloomberg, dass ein Facebook-Smartphone ab Mitte 2013 erhältlich sein soll.