3/14 Kaufberatung 2012 : Tipps für den IT-Wunschzettel

, 112 Kommentare

Oberklasse

Zum Abschluss muss natürlich auch die preisliche Oberklasse betrachtet werden, denn in diesem Segment steht mit Apples iPhone 5 eine weitere, und mit seinem einzigartigen Ökosystem von vielen immer noch favorisierte Plattform zur Verfügung. Mit einem größeren Display und LTE ausgestattet erscheint das iPhone erstmals in einem neuen Seitenverhältnis und setzt beim Gehäuse wieder vermehrt auf Aluminium. Das Gerät fällt zudem sehr dünn und leicht aus, wobei im Inneren Apples A6 werkelt, der zwei Kerne bietet und dem ein Gigabyte RAM zur Seite steht. Dies sorgt für nochmals kürzere Ladezeiten im Vergleich zum iPhone 4S und eine durchgehend sehr flotte Bedienung. Auch im multimedialen Bereich kann das Gerät mit einer sehr guten Kamera und einem sehr großen Sortiment im App Store punkten. Kritik muss sich aber auch dieses elegante Smartphone gefallen lassen, denn mit Preisen von 679 bis 899 Euro stellt das iPhone eines der zurzeit teuersten Smartphones dar. Der Speicher lässt sich nicht erweitern und auch der Akku ist fest verbaut worden. Dank unerreichter Qualität und des „Rundum-sorglos-Pakets“ in Form von iOS, erfreut es sich dennoch reger Beliebtheit und sollte bei einem Kauf in der Oberklasse genauer unter die Lupe genommen werden.

Apple iPhone 5
Apple iPhone 5

Etwas günstiger fällt das Flaggschiff von Nokia aus, doch mit etwa 620 Euro gehört auch das Nokia Lumia 920 ohne Zweifel zur Oberklasse der Smartphones. Mit einem 4,5 Zoll großen Display, das leicht über 720p-Auflösung liegt, kann in die Kachel-Optik von Windows Phone 8 eingetaucht werden. Hinzu gesellt sich eine exzellente Kamera, die in einem hochwertigen Gehäuse verpackt wird. Des Weiteren kann der Akku des Lumia 920 mit einer entsprechenden Ladestation drahtlos aufgeladen werden. Dieser fällt leider etwas kurzlebig aus und wurde fest verbaut – auch eine Erweiterung des Speichers ist nicht vorgesehen. Dafür stattet Nokia das Gerät ab Werk mit 32 Gigabyte aus, so dass für Musik, Videos und Apps meist genügend Platz zur Verfügung stehen sollte. Doch Apps sind gleichzeitig auch ein Manko des Lumia 920, denn der Windows Phone 8 Store bietet noch nicht die Vielfalt, die man von iOS oder Android gewöhnt ist. Auch in Sachen Funktionsumfang erreicht Microsofts mobiles Betriebssystem noch nicht das Niveau der Konkurrenz aus Cupertino oder Mountain View. Dafür ist das System zu jeder Zeit sehr schnell und butterweich zu bedienen. Mit dem finnischen Flaggschiff kann die Welt von Windows Phone 8 also in vollen Zügen genossen werden.

Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 920

Ein bisher noch nicht genannter Hersteller in diesem Ratgeber ist Samsung, bieten die Südkoreaner mit dem Samsung Galaxy S III doch ein vergleichsweise preiswertes High-End-Smartphone an. Derzeit für circa 440 Euro kann das mittlerweile mit Android Jelly Bean ausgestattete Gerät erworben werden, wobei der Preis in den letzten Tagen sogar wieder gestiegen ist. Optional stehen auch Versionen mit mehr Speicher zur Auswahl. Bis zu 64 Gigabyte interner Speicher bietet das Sortiment, wobei der Preis dann auf über 600 Euro steigt. Trotzdem erlaubt Samsung eine weitere Aufrüstung, so dass im Zusammenspiel mit einer microSD-Karte bis zu 128 Gigabyte für Daten zur Verfügung stehen. So viel Speicherplatz bietet kein anderer Hersteller. Dank Samsungs Nature-UX-Oberfläche (früher TouchWiz) bietet das Gerät im Vergleich zur Konkurrenz die umfangreichsten Einstellungsoptionen im Android-Betriebssystem. Dies kann aber auch als Nachteil ausgelegt werden, denn Nature UX muss mit seiner kunterbunten Optik gefallen, erscheint diese doch oft überfrachtet und zu stark modifiziert. Stark veränderte Versionen von Android stellen oftmals auch die Ursache für späte Updates des Betriebssystem dar. Nichtsdestotrotz ist das Galaxy S III ein äußerst potentes Smartphone, das viele Vorzüge hat – speziell auch im Multimedia-Bereich. Wem ein iPhone 5 oder Lumia 920 entweder zu teuer ist oder wer lieber auf Android anstatt auf iOS oder Windows Phone 8 setzt, sollte das Samsung Galaxy S III weiterhin bei der Kaufentscheidung berücksichtigen.

Samsung Galaxy S III
Samsung Galaxy S III

Auf der nächsten Seite: Notebooks