3/7 Fractal Design Node 304 im Test : Ein Mini-Würfelgehäuse als Allrounder

, 62 Kommentare

Ausstattung innen

Über vier Schrauben an der Rückwand wird die Verkleidung vom Gerüst des Cubes gelöst. Über die Ausbuchtung an der Rückseite kann diese anschließend nach hinten weggezogen und abgenommen werden. Zum Vorschein kommt der an sich recht schlicht aufgebaute Innenraum des Node 304. Dieser ist – mit Ausnahme der weißen Festplattenkäfige und Lüfterblätter – durchgängig schwarz lackiert und weist zunächst keine weiteren erwähnenswerten Auffälligkeiten auf. Schön ist, dass sämtliche Kabel schwarz isoliert wurden und dadurch sehr unauffällig wirken. Lüfterkabel wurden „gesleeved“ statt ummantelt. Am Boden und an einigen Teilen der Streben sind einige Kabelbefestigungen zu erkennen, die entlang geführten Kabeln und Kabelstränge festen Halt geben.

Drei modulare Festplattenkäfige werden an den Querträger, der durch jeweils zwei Schrauben an den sich gegenüber liegenden Seiten befestigt ist, verschraubt und von ihm getragen. Jeder Käfig ist durch zwei Thumbscrews und eine weitere Schraube am anderen Ende fest mit dem Gehäuse verbunden.

Die weiß lackierten Festplattenträger stehen im Kontrast zum gesamten Rest und können zusammen insgesamt sechs Festplatten aufnehmen. Dabei steht es dem Nutzer frei, ob er 3,5"- oder 2,5"-Datenträger wählt. Speicherplatten im 3,5"-Format werden zusätzlich noch durch vier bereits am Käfig angebrachte Gummiringe entkoppelt.

Fractal Design Node 304 – Festplattenkäfige ausgebaut
Fractal Design Node 304 – Festplattenkäfige ausgebaut

Damit Festplatten im Node 304 gut gekühlt werden, liegen sie im direkten Frischluftstrom der beiden 92-mm-Lüfter an der Front. Der große Hecklüfter transportiert die erwärmte Luft, die auf dem Weg durch das Gehäuse noch die CPU, das Mainboard und die Grafikkarte mitkühlt, anschließend wieder ab. Das Netzteil wird an eine unscheinbare Befestigung geschraubt und lagert anschließend unter den Festplattenkäfigen.

Fractal Design Node 304 – Zwei 92-mm-Lüfter
Fractal Design Node 304 – Zwei 92-mm-Lüfter
Fractal Design Node 304 – Hecklüfter 140 mm
Fractal Design Node 304 – Hecklüfter 140 mm

Auch im Innenraum gibt es soweit wenig zu beanstanden. Nirgendwo sind scharfe Kanten ausfindig zu machen. Die Lackierung der Teile ist sehr gut und robust, ebenso ist die Steifigkeit des Node 304 sehr hoch. Einzig die Gewinde wurden stellenweise überlackiert, weswegen beispielsweise das Einschrauben der Abstandhalter ohne Zuhilfenahme einer Zange nicht möglich ist.

Auf der nächsten Seite: Erfahrungen