News : MSI bringt „A85XMA-P33“ für AMDs „Trinity“

, 9 Kommentare

AMDs „Trinity“-APUs haben den Desktop-Markt nun schon seit einigen Monaten erreicht, wobei dies die Hersteller aber nicht davon abhält, von Zeit zu Zeit neue Mainboards in den Handel zu schicken. Pünktlich zur derzeit stattfindenden CES gibt es ein neues Produkt von MSI.

Die Platine hört auf den etwas kryptischen Namen A85XMA-P33, wobei die Bezeichnung direkt den verbauten Chipsatz verrät: Dabei handelt es sich um den neuen A85X-Chipsatz, womit MSI entsprechend das Flaggschiff-Modell verbaut. Auf die Baugröße der Hardware hat das aber keinen Einfluss, denn das A85XMA-P33 wird dennoch im relativ kleinen Micro-ATX-Format gefertigt.

MSI A85XMA-P33
MSI A85XMA-P33

Die Platine setzt dabei auf einen PCIe-x16- sowie einen weiteren PCIe-x1- sowie einen PCI-Slot. Zwei DIMM-Bänke können den DDR3-Speicher mit maximal 1.866 MHz ansteuern. Darüber hinaus gibt es noch sechs vom Chipsatz nativ unterstütze SATA-III-Anschlüsse, während man auf den externen eSATA-Standard jedoch verzichtet.

MSI A85XMA-P33
MSI A85XMA-P33
MSI A85XMA-P33
MSI A85XMA-P33

Auf der I/O-Blende finden sich unter anderem zwei USB-3.0- (zwei weitere sind per separater Blende möglich) sowie vier USB-2.0-Anschlüsse wieder. Der Monitor kann mittels DVI, D-SUB oder auch HDMI angeschlossen werden. Das A85XMA-P33 ist derzeit noch nicht in Deutschland gelistet.