Trinity vs. Ivy Bridge im GPU-Vergleich : Duell um die APU-Grafik-Krone

, 228 Kommentare
Trinity vs. Ivy Bridge im GPU-Vergleich: Duell um die APU-Grafik-Krone

Auch wenn es im Desktop-Markt immer noch klassische CPUs gibt, zum Beispiel in Form von AMDs „Bulldozer“ und Intels „Sandy Bridge-E“, hat in letzter Zeit eindeutig die Gattung der Kombination aus CPU und GPU die Oberhand gewonnen. Unterschiedlicher können die derzeitigen Produkte dabei aber nicht sein.

Denn während Intels „Ivy Bridge“ von der CPU-Leistung deutlich AMDs „Llano“-Pendant überlegen ist, hat AMD bei der Grafik-Leistung die Nase eindeutig vorn. Und das, obwohl Intel in diesem Bereich große Änderungen eingeführt hat. AMDs „Trinity“-Plattform soll nach dem Einzug im Notebook-Markt nun auch im Desktop-Markt den Vorsprung bei der Grafikhardware ausbauen und bezüglich der CPU-Performance ein wenig aufholen.

Wie bereits bei den älteren APUs werden wir uns ebenso bei „Trinity“ die Hardware in zwei unterschiedlichen Artikeln anschauen, um einen guten Überblick gewährleisten zu können. Dieser Teil wird sich dabei ausschließlich mit der Grafikleistung beschäftigen, der CPU-Part lässt sich im Artikel Trinity vs. Ivy Bridge im CPU-Test – A10-5800K gegen Core i3-3220 finden.

In wie weit kann sich „Trinity“ von „Llano“ absetzen? Gibt es neue Features? Und wie schaut der Vergleich mit „Ivy Bridge“ und diskreten Grafikkarten aus? Das werden wir auf den folgenden Seiten herausfinden.

Auf der nächsten Seite: Die Grafikeinheit im Detail