News : HTC M4 durchgesickert: Einsteiger-Variante des One

, 68 Kommentare

Das HTC One stellt die derzeitige Speerspitze des HTC-Portfolios, vielleicht sogar aller derzeitigen Android-Smartphones dar. In Anlehnung an sein Flaggschiff scheint der taiwanische Hersteller eine kleinere Variante des One zu planen.

Wie Phonearena und der Twitter-Account evleaks berichten, wird in Anlehnung an das Design des HTC One, dessen Modellnamen „M7“ lautet, eine Einsteigervariante mit dem Modellnamen „M4“ folgen. In jüngerer Vergangenheit offenbarte dieser Twitter-Account zum Beispiel die Nokia-Modelle Lumia 920 und 820. Optische Unterschiede zwischen dem „M4“ und dem One sind schwer auszumachen, ob allerdings die gleichen Materialien verwendet werden, ist noch unklar. Als sicher gilt hingegen, dass die Ausstattung im Vergleich zum High-End-Smartphone One eher im Mittelklasse-Bereiche liegen wird. Ähnlich ist bereits Samsung mit dem Galaxy S III mini verfahren.

Das Display soll von den 4,7 Zoll der Vorlage auf 4,3 Zoll verkleinert werden, die Auflösung von 1.920 × 1.080 auf 1.280 × 720 Pixel sinken. Nicht verändert hat HTC dem Vernehmen nach den zwei Gigabyte großen Arbeitsspeicher, ebenso soll die „UltraPixel“-Kamera wieder zum Einsatz kommen. Der Quad-Core-Prozessor soll aber einem Pendant mit zwei Kernen weichen. Auch der Speicher wurde den Gerüchten zufolge auf 16 Gigabyte halbiert. Über einen microSD-Steckplatz ist nichts bekannt, in Anbetracht HTCs letzter Smartphones dürfte aber keiner vorhanden sein. Der Akku mit einer Nennladung von 1.700 mAh wird sich auch bei diesem Modell nicht austauschen lassen.

HTC M4
HTC M4 (Bild: phonearena.com)

In den Handel soll das LTE-taugliche Gerät Ende des zweiten Quartals mit Android 4.2 kommen. HTC hat sich bisher nicht zu den Gerüchten geäußert.