News : Vermeintliche Fotos der GeForce GTX 780 und GTX 770 aufgetaucht

, 47 Kommentare

So konkret wie die Hinweise zur GeForce GTX 770 und GTX 780 sind, gilt ihr Erscheinen als offenes Geheimnis. Nach den vermeintlichen Spezifikationen und den angeblichen Veröffentlichungsterminen sind nun erste Bilder aufgetaucht, welche die neuen Nvidia-Grafikkarten zeigen sollen.

Dabei fällt sofort die Kühllösung ins Auge, die doch erheblich an jene der GeForce GTX Titan erinnert. Lediglich der Schriftzug „Titan“ wurde offenbar durch die Modellbezeichnungen „GTX 770“ und „GTX 780“ ersetzt. Sollte der vergleichsweise aufwändig gearbeitete Referenzkühler tatsächlich zum Einsatz kommen, dürfte sich dies auch im Preis bemerkbar machen.

Was die Karten kosten sollen, da ist sich die Gerüchteküche allerdings noch uneins. Für die GTX 770, deren Leistung voraussichtlich nahe an einer GTX 680 liegen soll, wird ein Preis von etwa 400 US-Dollar erwartet. Die GTX 780 soll wiederum den teuren GK110-Chip in abgespeckter Form erhalten und sich damit leistungsmäßig zwischen GTX 680 und GTX Titan einordnen, dabei aber laut genannten Spezifikationen dichter an letzterer liegen. Dies dürfte entsprechend auch beim Preis der Fall sein. Ein Niveau von 700 bis 800 Euro ist nicht undenkbar.

Nach wie vor wird vermutet, dass die GTX 780 am 23. Mai und die GTX 770 eine Woche später am 30. Mai offiziell vorgestellt wird. Bezüglich der Spezifikationen der GTX 780 ist jüngst auch von einer Konstellation mit geringerem Speicherausbau die Rede: 3 GByte statt 5 GByte GDDR5-Speicher stehen im Raum, wobei das Speicherinterface entsprechend bei 384 Bit statt 320 Bit liegen soll.