News : HD Voice nun bundesweit im UMTS-Netz von Vodafone

, 30 Kommentare

Nachdem Vodafone im April dieses Jahres bestätigt hatte, dass das Unternehmen HD Voice im eigenen 3G-Netz einführt und bereits mit dem Netzumbau begonnen hat, lässt der Mobilfunkprovider nun verlauten, dass der Umbau abgeschlossen und HD Voice bundesweit im UMTS-Netz verfügbar ist.

Durch den Einsatz von HD Voice soll die Sprachqualität bei Telefonaten gesteigert werden – unter anderem durch die Unterdrückung störender Nebengeräusche. Der bei HD Voice eingesetzte Adaptive Multirate Codec AMR-WB erhöht darüber hinaus den reservierten Frequenzbereich, so dass eine höhere, dynamische Datenrate für die Sprachübertragung zur Verfügung steht. In einem Blog-Eintrag hat Vodafone einen Audio-Vergleich mit und ohne HD Voice unter Idealbedingungen veröffentlicht.

Vodafone-Kunden nutzen den neuen Standard automatisch, sofern sie ein kompatibles Smartphone besitzen. Zu den Smartphones, die bereits mit HD Voice umgehen können, zählen unter anderem das Apple iPhone 5, BlackBerry Q10, Z10, HTC 8X, 8S, One S, Huawei Ascend G300, Ascend G510, LG E610v Optimus L5, P700, P760 Optimus L9, Nokia Lumia 610, 620, 710, 800, 820, 900, 920, 925, Nokia N8, 301, Samsung Galaxy Young, Galaxy Fame, Galaxy S4, Xperia Arc S, Xperia Go, Xperia P, Xperia T, Xperia Tipo, Xperia U und Xperia Z. HTC One sowie HTC One mini sollen per Software-Update auf den neuen Standard angepasst werden.

Gleichzeitig gab Vodafone bekannt, dass alle ab Juli 2013 ins eigene Portfolio aufgenommenen Smartphones, HD Voice unterstützen werden.