News : 3DMark für Windows RT erschienen

, 40 Kommentare

Futuremark wagte mit dem neuen 3DMark Anfang des Jahres den Schritt, den Testparcours erstmals plattformübergreifend anzubieten: Neben Windows-PCs lässt sich auch die Leistung von Android- und iOS-Geräten prüfen und vergleichen. Jetzt wird die Unterstützung auf Windows RT erweitert.

Ab sofort ist 3DMark als kostenlose App im Windows Store erhältlich und erlaubt die Leistungsermittlung auf Tablets mit Microsoft Windows RT. Der Benchmark-Parcours besteht dabei wie bei den Versionen für Android und iOS aus dem 3DMark Ice Storm, der auch bei allen anderen Plattformen (inklusive Windows) Verwendung findet, sowie den Varianten Ice Storm Extreme und Ice Storm Unlimited, die den Versionen für Mobilgeräte vorbehalten sind. Die Resultate lassen sich mit jenen entsprechender Geräte vergleichen.

Als Systemvoraussetzungen werden neben Windows RT ein Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 151 Megabyte Massenspeicher genannt. Nähere Details zum 3DMark sind dem Technical Guide (PDF-Datei) zu entnehmen.

3DMark für Windows RT

Futuremark nennt bei der Ankündigung der Windows-RT-App explizit das Microsoft-Tablet Surface 2 als bekanntesten Vertreter der Gattung. In letzter Zeit deutet sich ohnehin an, dass Microsoft mit der Tochter Nokia schon bald allein mit Windows-RT-Geräten am Markt vertreten sein wird, denn das Windows für ARM-Prozessoren findet wenig Anklang. Bereits Anfang des Jahres hatte sich Samsung von Windows RT abgewandt, im August folgte Asus. Aktuell werden lediglich zwölf Windows-RT-Tablets im Preisvergleich als lieferbar geführt.