News : Microsofts „Cloud OS Network“ verbindet führende Anbieter

, 24 Kommentare

Microsoft hat heute das neue Partnernetzwerk „Cloud OS Network“ vorgestellt. Über 25 Cloud-Dienstleister weltweit stellen sich hinter Microsofts Vision der Cloud und wollen Cloud-Dienste mithilfe der Microsoft Cloud Plattform ausliefern. Diese Plattform basiert auf Windows Server mit Hyper-V, System Center und Windows Azure.

Cloud OS ist ein Schlagwort, das die mit Cloud-Computing befasste Branche derzeit ständig im Munde führt. Von daher ist der Name „Cloud OS Network“ marketingtechnisch sinnvoll, denn Microsoft hat bisher seine Windows-Azure-Plattform nicht prominent unter der Bezeichnung Cloud OS vermarktet.

Der jetzige Zusammenschluss von rund 25 führenden Cloud-Service-Providern soll Anwendern dieser Dienste eine weltweit starke Plattform bieten, die in rund 90 Ländern 425 Rechenzentren mit über 2,4 Millionen Servern betreibt, die von mehr als drei Millionen Kunden genutzt werden. Microsoft sieht sich hier mit ihrem Ansatz einer hybriden Cloud-Plattform gut aufgestellt. Kai Göttmann, Direktor des Geschäftsbereichs Server, Tools & Cloud Business bei Microsoft Deutschland, erläutert in der Pressemitteilung: „Mit der Cloud OS Strategie bieten wir eine einheitliche, übergreifende Technologie vom Kunden-Rechenzentrum über die Service Provider Cloud und einer von Microsoft gehosteten Windows Azure Plattform. Lokale Service Provider können auf Basis Windows Server, System Center und des Windows Azure Packs die hybriden Szenarien der Zukunft ermöglichen.

Für den deutschen Markt sind T-Systems und die Wortmann AG als Partner von Anfang an dabei, wie Göttmann weiter ausführt: „Mit T-Systems als starken Partner im Enterprise-Sektor profitieren Kunden in Deutschland und Europa von Diensten in der Cloud, die den deutschen Sicherheits- und Compliance-Regeln entsprechen. Ebenfalls Partner der ersten Stunde ist die Wortmann AG, die mit ihrem exzellenten Mittelstands-Know-how und Partnerkanal bestens den Anforderungen der mittelständischen und kleineren Unternehmen Rechnung tragen kann.

Die Partnerschaft mit T-Systems und Wortmann im Rahmen des Cloud-OS -Netzwerks bietet laut Microsoft deutschen Kunden eine umfassende Unterstützung bei der Realisierung unterschiedlicher Bedürfnisse bei der Realisierung hybrider Cloud-Infrastrukturen im eigenen Rechenzentrum, auf Basis von Windows Azure oder mit Cloud OS Network durch ein Netzwerk an Service-Providern.

Microsoft Cloud OS Network
Microsoft Cloud OS Network (Bild: Microsoft)

Auf Cloud-Computing zugeschnittene Betriebssysteme haben derzeit Hochkonjunktur. Gerade im Bereich von Open Source entstehen Systeme wie etwa OSv der Firma Cloudius oder Mirage OS der Xen Foundation. Ähnliche Ansätze bietet beispielsweise Docker. Diese Herangehensweisen zielen darauf ab, in der Cloud wirklich nur die nötigen Teile eines Betriebssystems für die jeweilige Anwendung anzubieten, um so Ressourcen zu sparen und die Sicherheit zu erhöhen.