News : Conrad schließt getgoods-Standorte in Frankfurt (Oder)

, 18 Kommentare
Conrad schließt getgoods-Standorte in Frankfurt (Oder)
Bild: Conrad

Nachdem Conrad Electronic im Dezember des letzten Jahres die insolvente getgoods.de Vertriebs GmbH übernommen hatte, wollte das Unternehmen die verbliebenen Angestellten komplett übernehmen. Von den einst 190 Beschäftigten sollen jedoch nur rund ein Drittel ihre Anstellung behalten.

Im Zuge der Umstrukturierung gab der Geschäftsführer der Conrad-Tochter Get-it-quick, Volker Oschkinat, nun an, dass die beiden Standorte in Frankfurt (Oder) mit den Bereichen Logistik und Service Ende März beziehungsweise Ende Mai schließen werden. Die übriggebliebenen 65 Mitarbeiter sollen dabei in den Standort Berlin/Schönefeld wechseln, wo die Bereiche Marketing und Einkauf zukünftig angesiedelt werden. Für die Bereiche Lager und Logistik soll sich entweder Conrad Electronic oder ein externer Partner verantwortlich zeichnen.

Die getgoods.de Vertriebs GmbH war Mitte November in eine finanzielle Schieflage geraten und musste anschließend ihre Zahlungsunfähigkeit bekanntgeben, nachdem das Unternehmen bis zuletzt erfolglos nach einem neuen Investor gesucht hatte.