News : MSIs Radeon R9 280X auch mit 6 GByte Grafikspeicher

, 75 Kommentare

MSI hat seine Gaming-Serie der Grafikkarten um ein Modell mit 6 GByte Speicher erweitert. Dabei setzt der Hersteller aber nicht auf eine Karte mit neuem „Hawaii“-Grafikchip, sondern verbaut den altbekannten „Tahiti“ und formt so die R9 280X Gaming 6G. Als weitere Neuheit ist eine zusätzliche kurze Grafiklösung in Vorbereitung.

Eine kurze Grafikkarte hat MSI in Form der GTX 760 Gaming ITX, jetzt kommt neben der Nvidia-Lösung mit der R9 270X Gaming ITX noch eine aus dem Hause AMD. Die drei Buchstaben ITX deuten dabei die maximale Länge der Karte an, die bei 17 cm liegen soll und dementsprechend bündig mit ITX-Mainboards abschließt. Abstriche bei der Leistung muss die Karte nicht machen, taktet sie mit maximal 1.120 MHZ GPU- und effektiven 5.200 MHz Speichertakt exakt so schnell wie die großen MSI-Karten der gleichen Klasse.

Weitere MSI-Grafikkarten mit AMD-Chips
Weitere MSI-Grafikkarten mit AMD-Chips

Auch bei der R9 280X Gaming 6G hat sich MSI nicht an den Taktraten vergriffen, sondern lediglich den Speicher von 3 auf 6 GByte verdoppelt. So stehen wie den „Tahiti“-Karten, die vor 18 Monaten erstmals als AMD Radeon 7970 GHz Edition auf den Markt kamen, weiterhin maximal 1.050 MHz GPU- sowie 6.000 MHz als effektiver Speichertakt zur Verfügung.

Erwartet wird, dass MSI die Karten in der kommenden Woche auf der CES 2014 in Las Vegas zeigt. Dementsprechend ist mit einer Präsenz im Handel in den kommenden Wochen zu rechnen.