News : Western Digital steigert Umsatz und Gewinn

, 29 Kommentare

Western Digital hat die Ergebnisse für das zweite fiskalische Quartal 2014 bekannt gegeben, das am 27. Dezember 2013 endete. Das Unternehmen konnte sowohl den Umsatz als auch den Gewinn im Jahresvergleich steigern und scheint sich damit dauerhaft von den Auswirkungen der Überflutungen in Thailand im Jahr 2012 erholt zu haben.

Ein sehr deutliches Wachstum von Western Digital war bereits vor einem Jahr zu beobachten, als Umsatz und Gewinn fast beziehungsweise mehr als verdoppelt werden konnten. So deutlich konnte der Hersteller von Speichermedien zwar nicht wachsen. Mit einem Umsatz von knapp vier Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 430 Millionen US-Dollar (jeweils nach US-GAAP) konnten die Vorjahreswerte aber noch einmal übertroffen werden. Der Gewinn pro Aktie liegt bei 1,77 US-Dollar.

Insgesamt hat der Hersteller im zweiten Fiskalquartal rund 63 Millionen Festplatten und damit rund vier Millionen Stück mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres ausgeliefert. Die Steigerung beim Absatz von Festplatten war dabei vor allem auf höhere Verkaufszahlen in den Bereichen Notebook- und Consumer-Electronics-Produkte zurückzuführen, wie aus dem Fact Sheet zum Quartalsbericht (PDF) hervorgeht. Der Absatz im klassischen PC-Segment sank hingegen leicht.