News : Android Jelly Bean und KitKat legen zu

, 64 Kommentare

Aktuelle Zahlen zur Android-Verbreitung zeigen, dass Android 4.4 KitKat drei Monate nach der Veröffentlichung erst auf 1,8 Prozent der aktiven Geräte angekommen ist. Damit hat sich der Anteil im Vergleich zum Januar 2014, in dem Android 4.4 KitKat bei geringen 1,4 Prozent lag, nur geringfügig verbessert.

Zum Vergleich: Das im September 2013 von Apple veröffentlichte iOS 7 ist nach mehr als vier Monaten bereits auf 80 Prozent aller mobilen Apple-Geräte installiert.

Die weiterhin klar dominierende Version bei Android ist Jelly Bean, wenn alle drei Versionen zusammengerechnet werden. Lag der Anteil im Januar noch bei 59,1 Prozent, stellt Jelly Bean mit einem Zugewinn von 1,6 Prozentpunkten die aktuell meistverbreitete Android-Version dar. Der größte Anteil entfällt dabei weiterhin auf Android 4.1, das im Vergleich zum Januar jedoch mittlerweile auch Federn lassen muss, wohingegen die Versionen 4.2 und 4.3 zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Version Name Verbreitung Veränderung
Android 2.2 Froyo 1,3 %
Android 2.3.3 – 2.3.7 Gingerbread 20,0 % – 1,2 %
Android 3.2 Honeycomb 0,1 %
Android 4.0.3 – 4.0.4 Ice Cream Sandwich 16,1 % – 0,8 %
Android 4.1 Jelly Bean 35,5 % – 0,4 %
Android 4.2 Jelly Bean 16,3 % + 0,9 %
Android 4.3 Jelly Bean 8,9 % + 1,1 %
Android 4.4 KitKat 1,8 % + 0,4 %

Die Statistik beinhaltet alle Geräte, die im Zeitraum vom 28. Januar 2014 bis zum 4. Februar 2014 auf Google Play zugegriffen haben. Es wurden zudem nur Geräte mit mindestens Android 2.2 berücksichtigt, ältere Versionen werden von der aktuellen Play-Store-Version nicht mehr unterstützt.