News : Google gibt Fahrplan für Project Ara bekannt

, 18 Kommentare

Von der Idee eines modular aufgebauten Smartphones ist Google offenbar fest überzeugt. Dies zeigt sich daran, dass künftig Entwickler-Konferenzen zum von Motorola erworbenen „Project Ara“ abgehalten werden sollen und ein erstes Entwickler-Paket für die Erstellung eines Ara-Moduls im April bereitstehen soll.

Über Google+ kündigte die Advanced Technology and Projects Group (ATAP) von Google am Mittwochabend an, dass die erste Ara Developers’ Conference am 15. und 16. April 2014 im Computer History Museum im kalifornischen Mountain View abgehalten wird. Während nur ein kleiner Personenkreis aus Entwicklern vor Ort teilnehmen könne, werde die Veranstaltung via Live-Stream weltweit für jedermann übertragen. Zudem soll es eine Möglichkeit geben, sich interaktiv mit Fragen zu beteiligen. Auf die erste Ara-Konferenz sollen noch zwei weitere innerhalb dieses Jahres folgen.

Project Ara
Project Ara (Bild: Google ATAP)

Der Fokus der im April stattfindenden Erstausgabe liegt auf einer frühen Fassung (Alpha) des Ara Module Developers’ Kit (MDK). Dahinter verbirgt sich laut Google ATAP eine kostenlose und offene Plattform-Spezifikation sowie entsprechende Referenzen für die Entwicklung eines Ara-Moduls. Im Rahmen der Konferenz soll eine Einführung für das Alpha-MDK geleistet werden. Außerdem soll auch über die weitere Zukunft des Projekts gesprochen werden. In den kommenden Wochen werde das komplette Programm der ersten Entwicklerkonferenz auf der Webseite des Projekts veröffentlicht, dort gibt es bereits weitere Details zum MDK.

An Project Ara zeigt sich erneut, dass Googles Verkauf der Mobilsparte von Motorola wohldurchdacht war: Google ATAP entstand aus der Advanced Technology and Projects Group (ATAP) von Motorola, an der der Suchmaschinengigant beim Verkauf festgehalten hatte.