News : Details zum übertaktbaren Ein-Modul-„Kaveri“

, 41 Kommentare

Zu den „Kaveri“-APUs A4-7300, A6-7400K und A10-7800 sind neue Daten aufgetaucht. Die für Desktop-Systeme auf Effizienz getrimmten Prozessoren werden in Support-Listen von Mainboard-Herstellern im Detail offen gelegt. Sie sollen in Zukunft die seit Januar verfügbaren Zwei-Modul-Varianten A10-7850K und A10-7700 ergänzen.

Von offizieller Seite fehlen zwar weiterhin Anzeichen, dass das Sortiment bei den Kaveri für Desktop-PCs schon in naher Zukunft mit neuen Modellen versorgt wird. Vier Monate nach der Vorstellung der APU-Generation sind einzig der A10-7700K und A10-7850K im Handel angekommen. Beide verfügen als Zwei-Modul-Ableger über einen freien Multiplikator und eine TDP von 95 Watt, mit der sie die leistungsfähigeren Varianten der Produktlinie sind. Zu effizienteren Ableger mit nur einem Modul respektive einer geringeren TDP-Klasse waren bislang nur Vermutungen im Umlauf.

AMDs Desktop-„Kaveri“
 Modell    Module /
Threads  
 Takt /
mit Turbo  
 L2-
Cache  
 Grafik    Shader   Takt    TDP    Preis  
Für Endkunden
A10-7850K  2 / 4  3,7 /
4,0 GHz 
4 MB  Radeon R7 512  720 MHz  95 W 173 $ 
A10-7800 2 / 4  3,5 /
3,9 GHz
4 MB Radeon R7 512 720 MHz  65 W  172 $
A10-7700K 2 / 4  3,4 /
3,8 GHz
4 MB  Radeon R7 384 720 MHz 95 W  152 $ 
A6-7400K 1 / 2 3,5 /
? GHz
1 MB Radeon R5 256 756 MHz 65 W k. A.
A4-7300 1 / 2  3,4 /
3,8 GHz
1 MB  Radeon R5 192 514 MHz 65 W k. A.
Dem OEM-Markt vorbehalten
A8-7600* 2 / 4 3,3 /
3,8 GHz 
4 MB Radeon R7 384 720 MHz 65 W 119 $
A8-7600* 2 / 4 3,1 /
3,3 GHz
4 MB  Radeon R7 384 720 MHz 45 W  119 $
* gleiche Ausführung, TDP-Klasse im Bios wählbar 

Ein Teil des Geheimnisses lüften mit MSI und Biostar nun wieder einmal die Mainboardfertiger. Demnach unterstützen das A88XM-P33 und das Hi-Fi A88S2 die bislang unveröffentlichten APUs A6-7400K, A8-7600 und A10-7800. Interessant dabei ist der A6-7400K als Ein-Modul-Zwei-Thread-APU mit freiem Multiplikator. Trotz des im Vergleich zu den beiden Vier-Kern-Versionen um ein Modul reduzierten Dies sowie ähnlicher Taktung der CPU-Einheit und kleinerer Radeon-R5-GPU erfolgt die Auslegung des Thermal-Designs mit 65 Watt gleich hoch. Ein mögliches Anzeichen auf hohe Reserven bei der Übertaktbarkeit.

Wann AMD die Einführung der offen gelegten Kaveri-Ableger für Desktop-PCs plant, darüber schweigt sich der Entwickler selbst auf direkte Nachfrage zum A8-7600 weiter aus. Einzig dass die Produktion der APUs „nach Plan“ verlaufen würde, wollte AMD bestätigen.