Worum geht's?

Hinter den „Steamroller“-Prozessorkernen steckt die zweite Verbesserung der „Bulldozer“-Architektur von AMD. Diese sollen gegenüber den „Piledriver“-Rechenkernen nochmals an Leistung zulegen. Erstmalige Verwendung werden diese in den „Kaveri“-APUs finden. Als Erbe der Steamroller trat „Excavator“ an.