News : AMDs „Tonga“-Debüt als Radeon R9 285 immer wahrscheinlicher

, 54 Kommentare

Seit einer Weile kursieren Gerüchte, dass AMD im Spätsommer eine neue Grafikkarte auf Basis der „Tonga“-GPU herausbringen wird. Es mehren sich die Hinweise, dass das Modell Radeon R9 285 heißen wird. Bis zur Markteinführung sollen nur noch wenige Wochen vergehen.

Schon im Vorfeld war vermutet worden, dass „Tonga“ im August oder September sein Debüt geben wird. Sweclockers grenzt den Zeitraum auf Ende August oder Anfang September ein. Zunächst sei die Radeon R9 285 auf Basis von „Tonga Pro“ geplant, was Raum für Spekulationen um eine „R9 285X“ mit „Tonga XT“ lässt. Nach bisherigen Informationen soll „Tonga“ kein völlig neuer Chip, sondern eine „Tahiti“-GPU mit einem von 384 auf 256 Bit reduzierten Speicherinterface sein. Die Zahl der Shadereinheiten fiele entsprechend identisch aus, während eine Bestückung mit 2.048 oder 4.096 MB GDDR5-Speicher zu erwarten ist.

Bereits auf der Computex erfuhr ComputerBase, dass „Tonga“ im September die Nachfolge der Modelle Radeon R9 280(X) mit „Tahiti“-Chip antreten werde. Auch der prognostizierte Abverkauf der älteren Modelle hat sich inzwischen in Form von Preissenkungen bestätigt. Ob die „Tonga“-Modelle deutliche Verbesserungen in Sachen Effizienz mit sich bringen, wie ihnen vor Monaten nachgesagt wurde, gilt es abzuwarten.