News : Gigabyte bringt „Devils Canyon“ in die Einstiegsklasse

, 25 Kommentare

Mit dem „GA-H81N-D2H“ bringt Gigabyte ein günstiges Sockel-1150-Motherboard mit H81-Chipsatz in den Handel, das werksseitig eine volle Unterstützung für Intels aktuelle Haswell-Refresh-Familie mit dem Codenamen „Devils Canyon“ bietet. Die Mini-ITX-Platine ist bereits für unter 60 Euro im Handel zu finden.

Für die Preisklasse angemessen und den kompakten Abmessungen geschuldet, stattet Gigabyte das Mainboard mit zwei DIMM-Steckplätzen für bis zu 16 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher aus, der bis zu einer Frequenz von 1.600 Megahertz unterstützt wird. Für Erweiterungskarten stehen ein PCIe-x16- sowie ein Mini-PCIe-Slot, die beide im Standard 2.0 arbeiten, zur Auswahl. Zwei SATA-3.0-Anschlüsse (6 Gbit/s) die eine RAID-Unterstützung bieten und je eine SATA-2.0- sowie Mini-SATA-Buchse (3 Gbit/s) werden vom Chipsatz für den Betrieb von Festplatten bereit gestellt. Die Spannungsversorgung wird über einen 24-Pin + 4-Pin-Header realisiert.

Gigabyte GA-H81N-D2H

Am I/O-Panel des GA-H81N-D2H sind zwei USB-3.0- und fünf USB-2.0-Konnektoren neben dem klassischen Gigabit-Netzwerkanschluss sowie einem PS/2-Kombi- und drei Audio-Buchsen verbaut. Je ein HDMI-, DVI- und VGA-Ausgang stehen für die Ausgabe der Bildsignale zur Wahl. Zudem gibt es zwei Bohrungen für WLAN-Antennen.

Das Gigabyte GA-H81N-D2H ist bereits im Handel angekommen und wird in unserem Preisvergleich aktuell für knapp 57 Euro gelistet.

Gigabyte H81N-D2H
Format Mini-ITX
Sockel Intel LGA1150
Chipsatz Intel H81 Express
CPU-Support „Haswell“ und „Haswell Refresh
Celeron, Pentium, Core i3, Core i5, Core i7
RAM 2 × DDR3-DIMM-Steckplätze (max. 16 GB, Dual-Channel)
PCIe 1 × PCIe 2.0 x16, 1 × Mini-PCIe 2.0
Ethernet Realtek-Gigabit-LAN
Video HDMI, DVI-D, VGA
Audio Realtek ALC887 (7.1)
SATA 2 × SATA (6 Gbit/s), 1 × SATA (3 Gbit/s), 1 × mSATA (3 Gbit/s)
USB 2 × USB 3.0, 7 × USB 2.0
Sonstiges LPT- und COM-Header, PS/2-Anschluss, S/PDIF-Ausgang, UEFI-Bios