News Gigabyte bringt „Devils Canyon“ in die Einstiegsklasse

xcsvxangelx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
990
Als kleinen aber dennoch leistungsstarken HTPC zum Beispiel.
 

Low

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.089
Soll-Zustand in den Köpfen der User durch Intel: H81<H87<H97<Z87<Z97. Wer übertakten will, der braucht ein Z97 Mainboard. Ein günstiges Mainboard reicht vollkommen aus.

Ist-Zustand: fast alle Hersteller haben seit Haswell heimlich das Übertakten auf fast allen Boards freigeschaltet. Lediglich für den Speicher muss es ein Z97 Chipsatz sein. Teurere Mainboards bieten für mehr Geld auch mehr Qualität. Aber selbst das billigste H81 kann eine 88 Watt TDP CPU stabil halten und teils auch ein wenig übertakten.
Ein Pentium-K kommt nicht auf die 88 Watt TDP und bleibt teils weit darunter - 5 Ghz machen die CPUs mit Luft nicht mit.
 

Rodjkal

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.060
@Kahaka nein das stimmt so nicht hier wurden noch einige andere CPUs refreshed z.B. I5 4590, I5 4460, I3 4360, I3 4350 sind noch n paar mehr :), die laufen auch unter dem Code Namen Devils Canyon, wenn ich das richtig in Erinnerung habe
 

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.504
Aber ich sehe da Probleme auf einem nicht Z Board high end zu übertakten. Kann mir auch vorstellen das die Lebensdauer darunter leidet. Finde OC im großen und ganzen eh Sinnlos (m.M.n). Und bei Pentiums sowieso.

@Rodjkal aber doch nur die k's sind übertaktbar oder?
 

mannefix

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.537
Ich habe ein B75-3 Pro Asrock und das finde ich deutlich besser als Gigabyte. Die Gigabytes Board zicken mit GTX 670. Gigabyte Service ist ne Katasthrophe.
 
F

Farang Lao

Gast
Ich habe ein B75-3 Pro Asrock und das finde ich deutlich besser als Gigabyte. Die Gigabytes Board zicken mit GTX 670. Gigabyte Service ist ne Katasthrophe.
Das ist mal nur dummes Gelabber ! Gigabyte hat den besten Support in Sachen MoBos schlechthin. Hatte auch mal ein Problem mit einem Gigabyte Board und mir wurde sehr kurzfristig fachkundig geholfen ! Dazu hat Gigabyte eine Top Community bei Facebook wo man auch mit Rat&Tat zur Seite steht bei Problemen !
Die Qualität der Mainboards ist bei Gigabyte sehr hoch und gehört zusammen mit Asus zur Elite (und die haben wirklich nen schlechten Service!).
 

riverdief

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.026
Darf ich einschreiten?^^ Gigabyte Boards sind zum Übertakten schlichtweg unbrauchbar, da diese viel mehr Vcore als vergleichbare Boards brauchen.
2. bei Asrock (wenn man sich in der oberen Klasse bedient, Beispiel: Z87m OC F, Z97 Extreme 6, Z97 OC Formula, Z87 Extreme 4) bekommst du wesentlich besseres zum gleichen Preis.
3. ist der Support bei AsRock deutlichst !!! anderen überlegen. Du kannst das Board mit verbogenenn Pins, ohne Rechnung, mit Cola auf dem Brett einschicken und du kriegst ein neues :)

das dazu.

Dass der Support von Gigabyte auch sehr gut ist, kann ich nicht abstreiten, aber es geht hier um die wie du sagst "Elite". Ich habe 200 Prozessoren (Sandy, Ivy, Haswell, Haswell-DC) auf diversen Boards getestet und AsRock lag vom OC und Support her immer ganz oben.
 

J Z

JZ Electronic Supporter
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
800
...geht das hier wieder los wie im ASUS Thread ?

Nochmal, der Chipsatz hat mit Ks im OC nichts zu tun und das ist auch nichts besonderes, sondern wahrscheinlich nur ein Konter auf der ASUS News hin lol
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Wenn man mit dem Board einen i7-4790K mit allen Kernen auf Turbo (4,4Ghz) betreiben kann, dann ist es interessant.
 

J Z

JZ Electronic Supporter
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
800
Empfehlung meiner seits sind bei DC oder in der Klasse min. 4 Phasen, egal ob B/H/Z-Chipsatz ;-)
 
F

Farang Lao

Gast
Darf ich einschreiten?^^ Gigabyte Boards sind zum Übertakten schlichtweg unbrauchbar, da diese viel mehr Vcore als vergleichbare Boards brauchen.
2. bei Asrock (wenn man sich in der oberen Klasse bedient, Beispiel: Z87m OC F, Z97 Extreme 6, Z97 OC Formula, Z87 Extreme 4) bekommst du wesentlich besseres zum gleichen Preis.
3. ist der Support bei AsRock deutlichst !!! anderen überlegen. Du kannst das Board mit verbogenenn Pins, ohne Rechnung, mit Cola auf dem Brett einschicken und du kriegst ein neues :)

das dazu.

Dass der Support von Gigabyte auch sehr gut ist, kann ich nicht abstreiten, aber es geht hier um die wie du sagst "Elite". Ich habe 200 Prozessoren (Sandy, Ivy, Haswell, Haswell-DC) auf diversen Boards getestet und AsRock lag vom OC und Support her immer ganz oben.
Selten so nen Stuss gehört....Gigabyte Boards sind zum Übertakten schlichtweg unbrauchbar...deshalb ist ja auch das OC Force ja so schlecht beim übertakten^^
Und Asrock....nee da sag ich jetzt mal lieber nix dazu :D

P.S. ich hatte nen Gigabyte Z77X UD5H mit dem ich einen i5 3570K mit 4,6Ghz (5Ghz im Turbo)betrieben habe und das stabil !
 

Smartbomb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.238
Asrock Boards sind mittlerweile echt gut. OC weiß ich leider nicht. Aber bis jetzt wurden immer mit ASUS und Gigabyte Boards die besten Übertaktungserfolge erzielt oder?
"Man" hört nur, das Gigabyte zu blöd ist (oder war) um ein gscheites BIOS zu schreiben. Viele bugs, viele BIOS Updates nach Release des Boards mit neuen/alten bugs usw. Wie gesagt, das hat "man" gehört. Vl war es mal so, ist aber nicht mehr. Oder vl waren nur gewisse Serien davon betroffen, ich weiß es echt nicht.

Bzgl Asrock Boards: habe 3x das B85M Pro4 (oder wie das heißt) in Office PCs verbaut, mit dem kleinsten i3 und dem Crucial 8GB RAM Kit und ner 120GB M500. Gehen ab wie Sau :) NUR: Bei einem PC, wenn ein USB Stick am Fron USB3.0 Anschluss steckt, fährt der PC nicht hoch. Glaub auch beim Front USB2.0. Beim anderen mit dem Empfänger der Logitech Funkmaus aber kein Problem. Wurscht wie die BIOS Bootreihenfolge lautet (es sollte eh nur DVD vor SSD und dann nix mehr drin stehen), mit Stick an Frontanschluss bootet der PC nicht. BIOS natürlich aktuell. Bei einem hat er aber schon 2mal nen Bluescreen mit StopFehler beim Abziehen des USB3 Sticks vom Front USB3 Anschluss geschmissen. Am Stick liegts nicht, ist kaum reproduzierbar (gehe scher nicht 100mal ein und ausstecken, ist mein gute Sandisk Extreme III 64GB). Hmmm, Entweder hat der Anschluss nen Wackler oder das Board, aber eine Fehlersuche dürfte nicht zielführend sein.
Vom USB Stick etwas booten hab ich aber noch nicht versucht, wegen der Front USB Boot Problematik.

MfG
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.762
Ich habe ein B75-3 Pro Asrock und das finde ich deutlich besser als Gigabyte. Die Gigabytes Board zicken mit GTX 670. Gigabyte Service ist ne Katasthrophe.
Meine Erfahrungen waren genau andersrum:
Hatte mit meinem Asrock Board diverse Treiberprobleme.
Mit meinen bisher verbauten Gigabyte Boards gab es nie Probleme und die Treiberinstallationen gingen per CD immer ganz einfach und problemlos.
(CD rein Norton und google abwählen und installieren klicken -fertig. Bei anderen Herstellern darf man oftmals jeden Treiber einzeln durchklicken teilweise sind diese auch noch unvollständig.)
 

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.504
Also: Bei den Asrock fand ich die Treiber CD wirklich unnötig. (gut mit ner 10 mbyte/s leitung auch kein prob die ausm internet zu ziehen)

Aber das man beim (glaube) Asrock pro 4 den USB 3.0 Anschluss für die front so, entschuldigt, beschissen hinter den PCIE Slot setzt das man Probleme beim einstecken hat wenn die Graka drinn ist....
 
Top