3/9 SanDisk Extreme Pro im Test : Erst im Dauereinsatz „Pro“

, 58 Kommentare

nCache

Wie bei den Modellen Extreme II und Ultra Plus verwendet SanDisk einen Teil des Flash-Speichers als Zwischenspeicher (Cache). Dieser Teil, der sich in der vom Anwender nicht nutzbaren Spare Area befindet, wird statt im MLC- im SLC-Modus beschrieben. Das heißt, dass statt zwei nur ein Bit pro Speicherzelle geschrieben wird, was schneller vonstatten geht. Dadurch sollen vor allem wahlfreie Schreibzugriffe auf kleine Datenblöcke (4 KB) beschleunigt werden, die bei modernen Betriebssystemen dominieren.

Funktionsweise des nCache im Schema
Funktionsweise des nCache im Schema

Im Gegensatz zum zusätzlich genutzten flüchtigen DRAM-Cache ist der sogenannte nCache nicht-flüchtig (non-volatile), sodass Daten auch im Falle eines Stromausfalles erhalten bleiben. Insgesamt arbeitet der Controller bei der Extreme Pro also mit zwei Cache-Stufen, bevor die Daten letztlich im Hauptteil des MLC-NAND-Flash unterkommen. Über die konkrete Größe des nCache schweigt sich der Hersteller nach wie vor aus. Auf Nachfrage von ComputerBase verriet SanDisk lediglich, dass die Größe bei „etwas unter einem Gigabyte“ liege.

Preise und Eckdaten

Die SanDisk Extreme Pro ist seit einigen Wochen verfügbar. Preislich liegt die neue Premium-Serie momentan zwischen Extreme II (günstiger) und Samsung 850 Pro (teurer) und damit weit entfernt von den günstigen Modellen. Die Extreme Pro mit 480 Gigabyte kostet aktuell rund 283 Euro und damit 59 Cent pro Gigabyte, während die günstigsten Modelle schon für rund 33 Cent pro Gigabyte zu haben sind. Nach Worten des Herstellers würden aber ohnehin etwa 30 Prozent der PC-Schrauber mehr auf die Leistung als den Preis achten. An diese Zielgruppe richtet sich die neue SSD-Serie.

Im Bereich der Speicherkarten und USB-Sticks – wo auch der Name „Extreme Pro“ ein Begriff ist – ist SanDisk längst landläufig bekannt, bei SSDs sei dies aber noch nicht der Fall, erklärte der Hersteller im Interview mit ComputerBase. Dies soll unter anderem mit der Extreme Pro SSD geändert werden, die als High-End-Produkt die Marke SanDisk weiter in diesem Segment voranbringen und für Aufmerksamkeit sorgen soll. Doch auch im unteren Preisbereich, den der Hersteller aktuell mit der Ultra Plus SSD abdeckt, werde es in absehbarer Zeit neue Produkte geben.

Der Lieferumfang der Extreme Pro umfasst neben dem Laufwerk einen Abstandshalter für 9,5-mm-Einbauschächte in Notebooks sowie einen Flyer mit Download-Link für SanDisks Software-Tool SSD Dashboard.

SanDisk Extreme Pro SanDisk Extreme II Samsung SSD 850 Pro
Controller: Marvell 88SS9187, 8 NAND-Channel
Samsung MEX, 8 NAND-Channel
Variante
Samsung MHX, 8 NAND-Channel
DRAM-Cache:
512 MB DDR3
Variante
1.024 MB DDR3
128 MB DDR3-1600
Variante
256 MB DDR3-1600
Variante
512 MB DDR3-1600
256 MB LPDDR2-1066
Variante
512 MB LPDDR2-1066
Variante
1.024 MB LPDDR2-1066
Variante
2.048 MB LPDDR3-1866
Speicherkapazität: 240 / 480 / 960 GB 120 / 240 / 480 GB 128 / 256 / 512 / 1.024 / 2.048 GB
Speicherchips: SanDisk 19 nm Toggle DDR 2.0 MLC NAND, 64 Gbit Samsung 40 nm Toggle DDR 2.0 MLC (3D, 32 Lagen) NAND, 86 / 128 Gbit
Formfaktor: 2,5 Zoll (7 mm)
Interface: SATA 6 Gb/s
seq. Lesen: 550 MB/s
550 MB/s
Variante
545 MB/s
550 MB/s
seq. Schreiben:
520 MB/s
Variante
515 MB/s
430 MB/s
Variante
510 MB/s
Variante
500 MB/s
470 MB/s
Variante
520 MB/s
4K Random Read: 100.000 IOPS
91.000 IOPS
Variante
95.000 IOPS
100.000 IOPS
4K Random Write: 90.000 IOPS
74.000 IOPS
Variante
78.000 IOPS
Variante
75.000 IOPS
90.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.):
0,130 W
Variante
0,150 W
0,220 W
Variante
0,240 W
?
Leistungsaufnahme Aktivität (max.):
2,70 W
Variante
3,50 W
Variante
3,60 W
3,40 W
Variante
5,00 W
3,30 W
Variante
3,40 W
Leistungsaufnahme Leerlauf:
82,5 mW
Variante
100,0 mW
? 60,0 mW
Leistungsaufnahme DevSleep:
5,50 mW
Variante
19,00 mW
?
2,00 mW
Variante
5,00 mW
Leistungsaufnahme L1.2: kein L1.2
Funktionen: AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection, DevSleep AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection AHCI, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection, DevSleep
Verschlüsselung: keine AES 256, IEEE-1667, TCG Opal 2.0, Windows eDrive
Total Bytes Written (TBW): 80,00 Terabyte
150,00 Terabyte
Variante
300,00 Terabyte
Garantie: 10 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Preis: 160 € / 310 € / 520 € 210 € / 219 € / 400 € ab 100 € / ab 125 € / ab 229 € / ab 439 € / ab 795 €
Preis je GB: € 0,48 / € 0,43 / € 0,38 € 0,67 / € 0,91 / € 0,83 € 0,78 / € 0,49 / € 0,45 / € 0,43 / € 0,39

Auf der nächsten Seite: Benchmarks