News : Start von Amazons Kindle Unlimited steht bevor

, 47 Kommentare

Eine kurzzeitig erreichbare Webseite lässt darauf schließen, dass Amazon kurz vor dem Start einer eigenen E-Book-Flatrate steht. Laut der Präsenz, welche mittlerweile wieder offline ist, soll es demnächst über die Kindle-Gerätereihe möglich sein, gegen eine Monatsgebühr auf über 600.000 E-Books zugreifen zu können.

Mit dem als „Kindle Unlimited“ bezeichneten Dienst soll der Nutzer für 9,99 US-Dollar pro Monat nicht nur unlimitierten Zugriff auf die bereits genannten digitalen Bücher erhalten, sondern kann darüber hinaus aus mehr als 7.000 Hörbüchern wählen. Beim bisherigen Leih-Angebot über Amazon Prime stand dem Nutzer bisweilen lediglich ein E-Book im Monat frei. Die Informationen können aktuell nur über den Google-Cache aufgerufen werden.

Amazon Kindle Unlimited
Amazon Kindle Unlimited

Auch wenn die Verhandlungen mit diversen Verlegern bereits seit einiger Zeit angeblich laufen, soll sich bisher keines der fünf größten Verlagshäuser in den USA dem neuen Dienst angeschlossen haben. Dies wäre mehr als verständlich, würde Amazons E-Book-Verkaufsangebot ebenfalls mit dem neuen Dienst konkurrieren müssen, was auch geringere Verkaufszahlen für die Verlage bedeuten würde. Aber auch für die Verlage würden sich neue Möglichkeiten ergeben: Ähnlich wie es diverse Hörspiel-Labels bei Musikstreaming-Diensten vormachen, könnte der erste Teil einer Bücher-Serie über den neuen Dienst kostenlos bereitgestellt werden, um somit neue Leser zu gewinnen.

Seit geraumer Zeit versuchen sich Anbieter an diversen E-Book-Flatrates. Neben dem seit längerem bestehenden freien Angebot der Onleihe baut auch Skoobe seinen Dienst kontinuierlich aus. Ein eher auf dem Abonnentenmodell basierenden Dienst will Blloon zunächst Anfang 2015 in den USA und in Großbritannien an den Start bringen.

Alle Formate besitzen bisher jedoch einige Nachteile: Bei den am ehesten als Flatrate-Modellen anzusehenden Diensten können bei Onleihe oder Skoobe nur eine bestimmte Anzahl von digitalen Büchern innerhalb eines gewissen Zeitraumes oder auf einmal ausgeliehen werden. So kann der Nutzer bei Skoobe höchstens drei Bücher auf einmal ausleihen, beim Dienst der Onleihe hängt die Anzahl von der jeweiligen Bibliothek oder Bücherei ab und können zudem aufgrund des verwendeten Rechtemanagement nur mit einer Adobe-ID auf E-Book-Reader oder Tablet gebracht werden. Skoobe unterstützt hingegen derweil nur Tablets und Smartphones als mobile Endgeräte.

Update 18.07.2014 15:23 Uhr  Forum »

Ausschließlich in den Vereinigten Staaten ist Kindle Unlimited ab heute verfügbar. Für eine monatliche Gebühr von 9,99 US-Dollar erhalten Kunden Zugriff auf über 600.000 digitale Bücher und „tausende“ Hörbücher. Abseits der Kindle-Geräte kann der Dienst mit entsprechender App auch unter iPhone, iPad, Android-Smartphones und Tablets, Windows Phone, BlackBerry, PC und Mac verwendet werden.