Linux-Distribution : Linux Mint LMDE migriert ab November zu Debian Stable

, 78 Kommentare
Linux-Distribution: Linux Mint LMDE migriert ab November zu Debian Stable

Die nächste Veröffentlichung von Linux Mint Debian Edition (LMDE), das bisher anstatt auf Ubuntu LTS auf Debians Testing-Zweig basierte, wird ab November auf Debian Stable umgestellt. Die als LMDE 2 bezeichnete Distribution wird unter dem Codenamen „Betsy“ entwickelt.

Vor sechs Wochen wurde erstmals berichtet, Linux Mint LMDE solle von Debian Testing auf den stabilen Zweig umsteigen und somit, wie Linux Mint seit Version 17, auch auf einer stabilen Basis aufsetzen. Falls Debian die Pläne für eine LTS-Unterstützung über fünf Jahre weiter etablieren kann, würde auch LMDE in den Genuss des verlängerten Supports kommen. Mit der Umstellung auf Stable für LMDE liegt der Supportzeitraum auch jetzt bereits bei immerhin drei Jahren, da Debian über den Lebenszyklus einer Veröffentlichung von jeweils etwa zwei Jahren hinaus noch ein Jahr weiter gepflegt wird.

LMDE 2 ist für eine erste Veröffentlichung ab November vorgesehen. Das ist der Zeitpunkt, indem die Paketbasis für Debian 8 „Jessie“ eingefroren wird, um für eine Veröffentlichung vermutlich im Frühjahr 2015 aufbereitet zu werden. Ab diesem Zeitpunkt will Clement „Clem“ Lefebvre die Distribution offiziell auf den Paketbestand von Jessie, das derzeit den Debian-Testing-Zweig darstellt, umstellen und veröffentlichen.

Damit verlieren viele LMDE-Fans die Grundlage ihrer bevorzugten Plattform, andere werden erst damit auf LMDE 2 umsteigen, um näher an der Debian-Basis zu sein als mit Linux Mint. Die bisher bei LMDE verwendeten Update-Packs (UP) werden gegen die etwas konservativeren, bei Debian gebräuchlichen Backports eingetauscht. Die Entwicklung hat im entsprechenden Repository bereits Fahrt aufgenommen. So wurde vor wenigen Tagen dort der Entwicklungszweig zu Cinnamon 2.2 eingestellt.

Linux Mint
Linux Mint (Bild: Linux Mint)
Linux Mint Blau
Linux Mint Blau (Bild: Linux Mint)
Linux Mint Grau
Linux Mint Grau (Bild: Linux Mint)

Darüber hinaus wurde beschlossen, sowohl LMDE 2 als auch Linux Mint ab Version 17.1 auch in anderen Farben als lediglich im bekannten Mintgrün auszuliefern. Das soll vorerst für die Desktop-Umgebungen Mate und Cinnamon gelten.