Firefox 33 : Beta bietet Audio- und Video-Chat per WebRTC

, 36 Kommentare
Firefox 33: Beta bietet Audio- und Video-Chat per WebRTC

In der derzeit im Beta-Kanal entwickelten Firefox-Version 33, die am 7. Oktober planmäßig erscheinen soll, ist erstmals die Audio- und Video-Chatfunktion per Web Real Time Communication (WebRTC) standardmäßig verfügbar und über ein Icon auf der Oberfläche zu erreichen.

Die Funktionalität ist direkt in den Browser integriert, es entfällt das Installieren zusätzlicher Software oder eines Addons. Mozilla betont, dass damit keine Notwendigkeit mehr besteht, proprietäre Kommunikationssoftware zu benutzen, die eine Anmeldung erfordern und die Privatsphäre nicht achten, indem sie die Daten der stattfindenden Kommunikation auswerten. Zudem seien diese Angebote oft nicht untereinander und über Betriebssystemgrenzen hinweg kompatibel.

Firefox-Beta 33
Firefox-Beta 33 (Bild: Mozilla)

Mozilla hat WebRTC über die letzten Monate in experimentellen Builds getestet und findet die Software jetzt des Beta-Kanals würdig. Firefox 33 Beta kommt mit einem Chat-Icon, dass im Einstellungsdialog zunächst noch in die Leiste verschoben werden sollte, um schnell zugänglich zu sein. Ein Klick auf diesen Knopf erzeugt einen Link, der aus dem Dialog per E-Mail versandt oder in einen Text-Messenger kopiert werden kann.

Firefox-Beta 33
Firefox-Beta 33 (Bild: Mozilla)

Startet das Gegenüber dann einen Anruf, erscheint ein Fenster, in dem das Gespräch angenommen oder abgelehnt werden kann. Grundsätzlich kann der Anwender sich als erreichbar oder nicht erreichbar markieren. Das Chatfenster bietet die Möglichkeit, das Mikrophon oder die Kamera nach Bedarf ein- oder auszuschalten. Gleichzeitig soll die Möglichkeit des Fenstertauschs bestehen, sodass auch Werkzeuge wie etwa TeamViewer auf lange Sicht ersetzt werden könnten. Mozilla bittet um rege Rückmeldungen zu der neuen Funktionalität, um letzte Fehler auszubügeln.

Firefox Android Beta 33
Firefox Android Beta 33 (Bild: Mozilla)

Auch die Android-Version erhielt in der Beta zu Version 33 eine wichtige Neuerung. Sie unterstützt das Verschieben von Medieninhalten wie Videos auf Webseiten auf ein größeres Display. Die Steuerung der Streams kann dabei direkt über Firefox vorgenommen werden. Dabei werden bislang Google Chromecast und Roku unterstützt, wobei letzterer bereits seit geraumer Zeit in den Nightly Builds unterstützt wird. Die Beta-Version von Firefox für Android gibt es bei Google Play.

Downloads

  • Mozilla Firefox

    4,5 Sterne

    Quelloffener Browser der gemeinnützigen Mozilla Foundation, zahlreiche Erweiterungen verfügbar.

    • Version 50.0.2 Deutsch
    • Version 51.0 Beta 6 Deutsch
    • +2 weitere