Nikon D750 : D700-Nachfolger kommt mit neigbarem Display

, 33 Kommentare
Nikon D750: D700-Nachfolger kommt mit neigbarem Display

Sechs Jahre nach Verstellung der Nikon D700 wird diese nunmehr durch die D750 beerbt. Die neue Vollformat-Spiegelreflexkamera schließt somit die Lücke zwischen der D610 und der hochpreisigen D810. Der Spross wartet dabei mit mit einem 24,3 Megapixel Sensor, einer hohen ISO-Lichtempfindlichkeit und einem neigbaren Display auf.

Nikon fügt sich den Wünschen der Nutzer und komplementiert das Einsteigersegment der Vollformatkameras. Die Nikon D750 setzt im Kern auf einen mit 24,3 Megapixel auflösenden CMOS-Sensor, der indes bereits im kleineren Bruder D610 seine Dienste verrichtete. Abgrenzungen finden sich hingegen bei der ISO-Lichtempfindlichkeit, die sich nunmehr mit Werten von ISO 100 bis 12.800 (erweiterbar auf ISO 50 und ISO 51.200) beziffert. Anpassung erfährt zudem der verwendete Bildprozessor Expeed 4, der aus dem Profilmodell D4s übernommen wird. Hinsichtlich des Displays wendet sich Nikon bisherigen Gegebenheiten ab und verbaut erstmals einen neigbaren Monitor in einer Vollformatkamera. Das TFT-LCD verfügt dabei über 1.229.000 Bildpunkte. Als weitere Besonderheit rundet ein internes WLAN-Modul die Ausstattung ab.

Nikon D750

51 Fokusmessfelder sowie eine Serienbildgeschwindigkeit von maximal 6,5 Bildern pro Sekunde unterstreichen erneut die von Nikon bestrebte Positionierung der D750. Dessen ungeachtet schrumpft die Kamera auf Abmessungen von 113 × 140,5 × 78 mm (H × B × T) und verliert zudem zehn Gramm an Gewicht. Klassentypisch besteht auch das gegen Staub und Feuchtigkeit abgedichtete Gehäuse der D750 aus einer Magnesiumlegierung. Filmsequenzen werden mit 60 Bildern pro Sekunde in Full HD aufgezeichnet. Kameragehäuse (2.149 Euro) sowie das Kit samt AF-S NIKKOR 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR (2.699 Euro) werden seitens Nikons mit einer Verfügbarkeit ab 23. September 2014 benannt. Das Kit inklusive dem Objektiv AF-S NIKKOR 24-120mm 1:4G ED VR soll Ende Oktober zu einem Preis 2.799 Euro den Handel erreichen. Der neue Multifunktionsgriff Nikon MB-D16 wird mit einer Preisempfehlung von 299 Euro beziffert.

Nikon SB 500
Nikon SB 500
Nikon AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED
Nikon AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED

Außerdem präsentiert Nikon den neuen Systemblitz SB-500, der dank zusätzlicher LED-Leuchte auch für Videografen geeignet ist und mit einer Preisempfehlung von 249 Euro daher kommt. Hinzu ergänzt Nikon das Objektivportfolio um die Festbrennweite AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED. Die Weitwinkel-Optik schlägt mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 819 Euro zu Buche. Beide sollen ab dem 25. September 2014 verfügbar sein.

Modell D750 D610 D810 D700
Sensor Sensor CMOS-Vollformat (Fx)
Größe 35,9 × 24,0 mm
Auflösung 24,3 Megapixel 36,3 Megapixel 12,1 Megapixel
Empfindlichkeit (ISO) 100 – 12.800
(50 – 51.200)
100 – 6.400
(50 – 25.600)
64 – 12.800
(32 – 51.200)
200 – 6.400
(100 – 25.600)
Autofokus AF-Felder 51 39 51
davon Kreuz 15 9 15
AF-Modul Advanced Multi-CAM 3500 II MCAM-4800 FX MCAM-3500 FX
Serienbilder Bilder / Sek. 6,5 6 5 – 7 5 – 8
Verschlusszeit 1/4.000 bis 30 Sekunden / BULB 1/8.000 bis 30 Sekunden / BULB
X-Synchro 1/200 Sekunde 1/250 Sekunde 1/320 Sekunde 1/250 Sekunde
Display Größe 3,2 Zoll 3,0 Zoll
Auflösung 1.229.000 Pixel 921.000 Pixel 1.229.000 Pixel 921.000 Pixel
Neigbar ja nein
Video bis zu 1920 × 1080 Pixel, 60 fps bis zu 1920 × 1080 Pixel, 30 fps bis zu 1920 × 1080 Pixel, 60 fps nein
Speicher 2 × SDXC CompactFlash und SDXC CompactFlash
Gehäuse Abmessung 113 × 140,5 × 78 mm 113 × 141 × 82 mm 123 × 146 × 81,5 mm 123 × 147 × 77 mm
Material Magnesium
Gewicht 840 Gramm 850 Gramm 880 Gramm 995 Gramm
Akku EN-EL15 EN-EL3e
Vorstellung September 2014 Oktober 2013 Juni 2014 Juli 2008
UVP zur Einführung 2.149 Euro 1.949 Euro 3.229 Euro 2.599 Euro