GeForce GTX 970 : Galax kürzt Maxwell 2.0 auf 19 cm Länge

, 22 Kommentare
GeForce GTX 970: Galax kürzt Maxwell 2.0 auf 19 cm Länge

Seit der Asus GeForce GTX 670 DirectCU Mini sind kurze Grafikkarten im Trend. Nach Asus und Gigabyte, die bereits kleinere Modelle der GeForce GTX 970 angekündigt haben, folgt nun auch Galax mit der GeForce GTX 970 Gamer OC.

Die Galax-Karte kommt auf eine Länge von 19,3 Zentimetern, während die Asus GeForce GTX 970 DirectCU Mini und die Gigabyte GeForce GTX 970 Mini beide nur 17 Zentimeter messen. Sowohl das PCB als auch der Kühler der Galax-Grafikkarte sind für die zusätzliche Länge verantwortlich.

Die Dual-Slot-Variante auf der GeForce GTX 970 Gamer OC soll laut Galax „leise und effizient“ arbeiten, wobei genauere Angaben zur Lautstärke fehlen. Erreicht werden soll dies unter anderem mit drei Kupfer-Heatpipes sowie zwei Axial-Lüftern. Die Grafikkarte wird ab Werk übertaktet. Der Basis-Takt ist mit 1.126 MHz angegeben, 76 MHz schneller als das Referenzdesign. Der durchschnittliche Turbo beträgt 1.266 MHz. Der 4.096 MB große GDDR5-Speicher arbeitet mit den gewohnten 3.504 MHz.

Galax GeForce GTX 970 Gamer OC

Das Slotblech der GeForce GTX 970 Gamer OC ist mit zwei DVI-, einem HDMI- und einem DisplayPort-Ausgang ausgestattet. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 319,90 Euro, wobei die Grafikkarte ab sofort für 318 Euro im Handel erhältlich ist. Die Galax GeForce GTX 970 Gamer OC ist somit die zweite tatsächlich erhältliche kurze GeForce GTX 970. Die Asus-Karte ist nämlich noch nicht gelistet, während das Gigabyte-Pendant derzeit 313 Euro kostet.